Apparats über „LP5“: Sommerkirschenalptraum mit Puderzucker

no description

“Meiner Meinung nach gibt es gar nicht so viel zu sagen über dieses Album”, sagt Apparat, bürgerlich Sascha Ring, im Interview zu „LP5“. „Sommerkirschenalptraum mit Puderzucker“ wäre eh der weitaus bessere Titel gewesen. Gut, reden wir nicht über das Album, denn Musik spricht für sich – reden wir über den Menschen, der wohl Berlins erfolgreichster Electronica-Musiker ist. Und reden wir vor allen Dingen, von einem gereiften, alten Mann zum anderen! – Sascha und Tim Thaler fragen sich wie es wohl weiter geht bis zur Rente. Tischler, Gärtner oder Schrauber wird’s wohl werden! Blick zurück auf Saschas Jugendsünden (Stichwort: Surfbrett) und Blick auf die Spätfolgen, die bis heute Auswirkungen auf seine Auftritte haben.

Na gut, ein klein wenig reden der Mann hinter Apparat und Tim dann doch noch über das Platte. Das Album ist ja immerhin die erste Solo-Platte seit 10 Jahren! Warum es so lange gedauert hat. Sascha ist schlicht nicht fertig geworden: lange gab es nur Skizzen für Tracks – ein Konzept für eine komplette Platte fehlte jedoch. Zwischendrin Touren und Produktionen als Teil von Moderat. Und dann kam „Voi_do“….

Weshalb dann noch mal sämtliche Tracks neu angefasst wurden und wieso nur vier Gesangsstunden ausreichen, um so zu singen wie Apparat, das erfahrt ihr in diesem Podcast!

Tracklist:

  1. Voi_do
  2. Dawan
  3. Laminar Flow
  4. Heroist
  5. Means of Entry
  6. Brandenburg
  7. Caronte
  8. EQ Break
  9. Outlier
  10. In Gravitas

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.