Circle Of Live – im Funkhaus mit Âme und Mathew Jonson

Circle of Live – Photo by Redporteros

Sebastian Mullaert steht nicht auf David Guetta’s USB-Stick-Sound. Zuviel geplant, zu vorhersehbar, zu langweilig – viel aufregender ist für ihn Kunst der Improvisation und Spontanität in der Musik. Deshalb gründete er das Label Circle of Life. Bei der gleichnamigen Konzert-Serie, soll sich der Künstler vom Moment inspirieren, vom Publikum mitreissen und von seinen Gefühlen lenken lassen, und all das in seiner Musik wiedergeben.
Nach Mullaerts-Vision, soll der Artist das auch nicht alleine tun, sondern im Zusammenspiel mit anderen Musikern, die zur gleichen Zeit ihre Kreativität ausleben. Dabei ist es dem Klang-Produzenten selbst überlassen, wie sehr sie mit ihren “Mitspielern” partizipieren. Daraus resultiert ein Konzert, welches nicht der normalen Struktur oder Gewohnheit entspricht, den Kreativen Fluss fördert und das Experimentieren auch für den Zuhörer erfahrbar macht.
Für dieses einzigartige Event, wurde mit dem Funkhaus zudem auch die ideale Location gewählt. Auch das Line-Up hat mit Matthew Janson, Sebastian Mullaert und Âme einiges zu bieten.
Am 7. Dezember veröffentlicht das Duo ihre neue Single. Die beiden sind für ihren einzigartig poetischen Techno bekannt, welcher sich stets weiterzuentwickeln scheint und mit seinem innovativen Style die Clubszene begeistert. Âme, vom Mixmag als einer der besten Live-Acts weltweit bezeichnet, dürfte für die gemeinsame Live-Improvisation des Circle of Live, eine grosse Bereicherung sein.

Autor, Peter Koenitz

 

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.