Das geht! Die besten Parties vom 1.–3. Juni

Blind Observatory Promo
no description

Freitag, 1.6.

Abgesagt: „Solid Grounded“-Festival (bis Sonntag)

Am Freitag den 1.6 startet das Solid Grounded Festival. Nicht weit von der Endstation der S5 (Strausberg Nord) wird im Nadelgehölz gefeiert. Bei gutem Wetter ist die Party zumindest ein Tagesbesuch wert. Das Festival wurde wegen der Waldbrandgefahr abgesagt. Klicke hier für mehr Informationen:

„Solid Grounded“ im Fichtenwald mit Deadbeat und Pär Grindvik (abgesagt)

Mehr Bewegungsfreiheit für alle – Bewegungsfreiheit #12 im ://about blank

mit Blind Oberservatory, Max Graef, Antinational Embassy (live), Juho Kusti, Kim Brown, Finn Johannsen, The Lady Machine uvm.

Blind Observatorys Tracks sind teilweise so widersprüchlich wie sein Name: ruhig, aber potent, treibend und dennoch verträumt. Inspiriert von Science Fiction und futuristischen Synth-Klängen nimmt der Produzent auf eine hypnotisierende Reise. Der Club wird zum Kosmos, gefüllt mit sphärischen und dynamischen Klängen. Unterstützung liefern Max Graef mit jazzy House-Elektronik und Kim Brown mit deepen Atmo-House (://about blank, Markgrafendamm 24c, Berlin-Friedrichshain, S-Bahn Ostkreuz)

Griessmuehle mit Danny Daze

und mit Drvg Cvltvre (live), Vivian Koch, Darwin, Gary Beck

no description

Der aus Florida stammende Danny Daze startete seine Karriere mit gerade einmal 13 Jahren und hat schon lange den Karrieresprung zu einer festen Größe in der Welt der elektronischen Tanzmusik geschafft. 2004 erschienen die ersten produzierten Tracks und seit 2014 arbeitet er mit Vielproduzent Drvg Cvltvre und Roe Deers zusammen auf seinem Label Omnidisc. Seine clubtauglichen Tracks sind stark beeinflusst von Detroit Techno und Italo Disco, in seinen DJ-Sets wagt er dank jahrelanger Expertise erfolgreich Experimente und überrascht mit Acid, House, Detroit Techno und Vintage. (Griessmühle, Sonnenallee 221, Berlin-Neukölln, S-Bahn Sonnenallee)

Wir verlosen 2×2 Gästelistenplätze am Ende des Artikels!

 

Samstag 2.6.

Arma X im Funkhaus mit Nina Kraviz und Mathew Jonson

mit Nina Kraviz, Etapp Kyle, Mathew Jonson,  Hypnobeat, Nastia, Nicolas Lutz, Shit & Shine, Binh, Gnod, Groupshow, Half Hawaii, Oleg Glushkov uvm.

no description

Die Veranstaltungsreihe ARMA feiert zehnjähriges Bestehen im schicken DDR-Funkhaus an der Nalepastrasse. Deshalb wird Berlin mit einer exzessiven Feier über 30 Stunden auf 5 Floors beschenkt. Unter den 50 Musikern und Djs im Programm finden sich superbekannte Techno-Stars wie Nina Kraviz und Mathew Jonson (live) aber auch „Geheimtipps“ wie Etapp Kyle. Von tiefen, treibenden Techno-Bässen über House und Acid – bei dieser Party, halb drinnen und halb draussen am Spreeufer bleibt kein Wunsch offen. Denn für schicke Visuals ist auch gesorgt. Unser Tipp für einen Wochenendausflug mit dem internationalem Jetset-Publikum!

Wir verlosen 2×2 Gästeliste über den BLN.FM-Newsletter! Die Anmeldung findest du unter dem Artikel.

„Voyage Voyage“ in der Wilden Renate

mit Fantastic Man (live), Fairmont, Homeboy, Remain, Logier, Barbara Boeing

Promo
no description

Fantastic Man bringt den Soundtrack des Feierwochenendes mit Tracks zwischen soulvollen Deep House, Disco und Funk. Der Australier betreibt zusammen mit Francis Inferno Orchestra das Label Superconscious Records und setzt ganz auf verspielte Klänge mit Bass und Synths. Dabei überzeugt er durch seine musikalische Erfahrung und kann genau deswegen überraschen. (Salon – Zur Wilden Renate, Alt-Stralau 70, Berlin-Friedrichshain, S-Bahn Treptower Park)

 

Sonntag 3.6.

„Else Open Air“ mit Erobique

und mit Johannes Albert, 22Rockets, Sara Miller

Am Sonntag gehts bei sonnigen Temperaturen mal wieder an die frische Luft in die Else. Als besonderer Gast wird Produzent und Schallplattenunterhalter Erobique für perfekte Untermalung eines frühsommerlichen Sonntag sorgen. Seit über 20 Jahren ist der Hamburger erfolgreich als Musiker, Entertainer und Komponist. So lieferte er den Sound für die TV-Serien „Stromberg “ und „Die Tatortreiniger“. Humor hat der Mann also! Das bemerkt ihr auch bei seinen Auftritten, die er seinem Einfallsreichtum und seinen musikalischen Fachwissen für Begeisterung quer durch die Reihen sorgt. Erobique ist bunt, poppig und überraschend! Bewaffnet mit Plaste-Melodica und Keyboard gibt es alles außer monotonen Dumpf-Techno, sondern eine unkonventionelle, amüsante Ohrenreise. (Else, An den Treptowers 10, Alt-Treptow, S-Bahn Treptower Park)

Wir verlosen 2×2 Gästeliste am Ende des Artikels

„Sonntagsinstitut“ im //:about blank mit David Mayer

und mit DRWN, John C. Smith, Jennifer Touch

Das „Sonntagsinstitut“ im //:about blank lädt euch ein, den Sonntag diesmal mit den Sounds von David Mayer abzubummeln. Der DJ und Produzent lebt seit 2004 in Berlin und ist als Mitglied des Keinemusik-Kollektivs verantwortlich für Tech House-Tracks wie „Fortune” und “Word Is Bond”. Davids Tracks sind präzsise, auf den Punkt für die Tanzfläch produziert – und vereinen so das Beste aus Techno und House mit deepen Samples. Catchy und absolut tanzbar sorgt er damit für den perfekten Open Air-Sound. (://about blank, Markgrafendamm 24c, Berlin-Friedrichshain, S-Bahn Ostkreuz)

 

 

Kommentar verfassen