Das geht! Die besten Parties vom 23. – 24. März

James De Ara
Nathan Fake

Freitag, 23.3.

Ninja Tune Mode im Gretchen

mit Nathan Fake, Luke Vibert, Delfonic

Nathan Fake ist mit seiner Mischung aus experimentellen Elektronika, House und schweren Beats nicht Schubladenkompatibel. Seit 2016 zählt er sich zu dem Roster von Ninja Tune, auf dem 2017 sein letztes Album „Providence“ erschien, ebenso wie die neue EP „Sunder“. Auf Letzterer zu hören: verwischte Live-Elektronika, aufgenommen während einer One Take Session. (Gretchen, Obentrautstraße 19-21, Berlin-Kreuzberg, U-Bahn Mehringdamm)

Wir verlosen 2×2 Tickets.

Schicke eine E-Mail mit dem Betreff „NINJA“ und deinem vollen Namen an gewinnspiel (at) bln (punkt) fm um an der Verlosung teilzunehmen. Einsendeschluss ist Freitag, der 23.3.2018, um 15:00 Uhr.

Sebo K’s Scenario X 30 yrs Rex Club

mit Delano Smith, Jeremy Underground, Sebo K, Traumer, Jan Ketel & Siggatunez

Als Teil der ersten Generation der Detroiter Techno DJs und Produzenten hat Delano Smith den deepen four-to-the-floor Sound der Motor City verinnerlicht. Im September erschien seine Compilation „Detroit Lost Tapes“ auf beim Berliner Label Sushitech, für das er bisher unveröffentlichtes Material hervorholte.  (Watergate, Falkensteinstraße 49, Berlin-Kreuzberg, U-Bahn Schlesisches Tor)

Samstag, 24.3.

Oscillate im ://about blank

mit Bufiman aka Wolf Müller, Izabel, Johanna Knutsson, Karen Gwyer (live), Kate Miller, Modulat Gang (live), Objekt, Uchi

Organische und perkussive House- und Disco-Klänge bringt am Samstag Jan Schulte aka Bufiman aka Wolf Müller ins ://about blank. Der Resident des Düsseldorfer Clubs Salon Des Amateurs ist seit seiner „Peace Moves EP“ diesen Sommer auf Dekmantel zu Hause. (://about blank, Markgrafendamm 24c, Berlin-Friedrichshain, S-Bahn Ostkreuz)

Wir verlosen 2×2 Tickets.

Schicke eine E-Mail mit dem Betreff „BUFILLATE“ und deinem vollen Namen an gewinnspiel (at) bln (punkt) fm um an der Verlosung teilzunehmen. Einsendeschluss ist Samstag, der 24.3.2018, um 15:00 Uhr.

DUAT Rave im Kudamm Karree

mit Randomer, Subjected, Escape to Mars, Izzi Bizzi, Andrejko, R100, Paralysis

In der besonderen Off-Location in Westberlin wird es am Samstag düster und techy. Das Underground-Label DUAT hat sich zum Release-Rave Subjected rangeholt. Der Gründer des Techno Labels Vault Series steht, ebenso wie sein Label, für düsteren, deepen Industrial-Techno und schreckt nicht vor experimentellen und verzerrten Sounds zurück. (Ku’damm Karree, Kurfürstendamm 206, Berlin-Charlottenburg, U-Bahn Uhlandstraße)

The Long Now im Kraftwerk

mit The Necks & ‚A‘ Trio, Horiatiu Radelescu, Morton Feldman, S.E.M Ensemble, Lucio Capece, Elodie, Lustmord, Soundwalk Collective, Robert Aiki Aubrey Lowe, Takomo Sauvage

Bei dem Abschlussevent des Avantgarde-Festivals „MaerzMusik“ im Kraftwerk Berlin gibt es über 30 Stunden experimentelle Musik (akustisch sowie elektronisch), Sound- und Video-Installationen. Live-Elektonika spielt der Pionier des Düster-Ambient Lustmord. Besucher werden dazu ermutigt, die gesamten 30 Stunden im Kraftwerk zu verbringen. Müdigkeit? Kein Problem: Es gibt Betten. (Kraftwerk Berlin, Köpenicker Str. 70, Berlin-Mitte, U Heinrich-Heine-Straße)

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.