Das geht! Die besten Parties vom 16. – 17. März

Dani Canto
DJ Seinfeld

Freitag, 16.3.

Ransom Note: Dance Music From Planet Earth im Salon Zur Wilden Renate

mit Francis Inferno Orchestra, Fantastic Twins (live), Bodyhammer aka Scott Fraser & Joe Hart, Bawrut, C.A.R. & Harry James, Wolf Music, Krysko & Greg Lord, Ally Tropical, Ben Start, Carne

Francis Inferno Orchestra gehört neben Fantastic Man (mit dem er das Label Superconscious Records gründete) und Tornado Wallace zu den Key Playern, die die elektronische Musikszene Melbournes hervorbrachte. Sein Signature-Sound: melodiöser Deep House, angereichert mit Disco und Acid. (Salon – Zur Wilden Renate, Berlin-Friedrichshain, Alt-Stralau 70, S-Bahn Treptower Park)

Wir verlosen 2×2 Tickets.

Schicke eine E-Mail mit dem Betreff „RANSOM“ und deinem vollen Namen an gewinnspiel (at) bln (punkt) fm um an der Verlosung teilzunehmen. Einsendeschluss ist Freitag, der 16.3.2018, um 18:00 Uhr.

Griessmühle x Arts in der Griessmühle

mit Keith Carnal, The Horrorist (live), Emmanuel, Blush Response, Judas aka JudaΣ (live), Denise Rabe, Inhalt der Nacht, Marc Ash, Acierate, Vergil, Alex Süsßholz & Skipio

Das Techno-Label Arts von Emmanuel ist zu Gast in der Griessmühle. Der Niederländer Keith Carnal überzeugt mit seinen hypnotischen, rollenden Techno-Sets ebenso wie mit seinen kraftvollen und melodischen Produktionen für Arts und Affin.(Griessmühle, Sonnenallee 221, Berlin-Neukölln, S-Bahn Sonnenallee)

Wir verlosen 2×2 Tickets.

Schicke eine E-Mail mit dem Betreff „ARTS“ und deinem vollen Namen an gewinnspiel (at) bln (punkt) fm um an der Verlosung teilzunehmen. Einsendeschluss ist Freitag, der 16.3.2018, um 18:00 Uhr.

Samstag, 17.3.

Mother’s Finest Pres. Lobster Theremin in der Griessmühle

mit DJ Seinfeld, nthng, Route 8 (live + dj), Minimal Violence (live), Asquith, Elisabeth, Franklin De Costa, BOBBIE*

DJ Seinfeld veröffentlichte Ende letzten Jahres sein Debütalbum „Time Spent Away From You“ auf der gemeinsamen Tochter von Lobster Theremin und Meda Fury Lobster Fury. Darauf zu hören ist melancholisch-verrauschter LoFi House mit sehr persönlichen Vocals, in denen er eine Trennung verarbeitet, und catchy Piano-Elementen. Eines der besten Alben des letzten Jahres findet unsere Musikredaktion! (Griessmühle, Sonnenallee 221, Berlin-Neukölln, S-Bahn Sonnenallee)

Wir verlosen 2×2 Tickets.

Schicke eine E-Mail mit dem Betreff „SEINFELD“ und deinem vollen Namen an gewinnspiel (at) bln (punkt) fm um an der Verlosung teilzunehmen. Einsendeschluss ist Freitag, der 16.3.2018, um 18:00 Uhr.

Bananana in der Diskothek Melancholie 2

mit Sascha Funke, Carlos de Brito, Wasn & Wunderwaffel, Fennypenny

Sascha Funke gehört zu der Riege von Tech House Produzenten, die Ende der 1990er über die Grenzen Berlins hinweg groß geworden sind. Sein Club-Klassiker „Mango“ des gleichnamigen Albums auf BPitch war Teil des Berlin Calling Soundtrack und gemeinsam mit seiner Frau Julienne Dessagne (aka Fantastic Twins) veröffentlichte er als Saschienne auf Kompakt. Für sein letztes Album „Lotos Land“ (2017) wechselt er zu dem japanischen Endless Flight und experimentiert mit Wave-Sounds, Downbeat und Akustik-Instrumenten. (Diskothek Melancholie 2, Brückenstraße 1, Berlin-Mitte, U-Bahn Heinrich-Heine-Straße)

Tresor Meets Deep In The Box im Tresor

mit Russ Gabriel (live), Marc Schneider, Barabara Preisinger, Marc Fm, Leiras (live), Kr!z, Aleja Sanchez, Ron Albrecht

Russ Gabriel könnte allein für die Quantität seines Output Preise gewinnen: Seit Anfang der 1990er Jahre veröffentlichte der Brite fast 100 EPs und mehr als eine Hand voll Alben unter zehn verschiedenen Aliassen. Auch die Qualität steht dem in nichts nach und sein musikalisches Spektrum beinhaltet House ebenso wie Techno. In beiden Fällen hält er es gerne melodisch und euphorisch. (Tresor, Köpenickerstrasse 70, Berlin-Mitte, U-Bahn Heinrich-Heine-Straße)

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.