Das geht! Die besten Parties vom 2. – 3. März

Fatboy Slim

Freitag, 2.3.

Strictly Mensch x Deep Trouble im Mensch Meier

mit TRP, DJ Normal 4, annanan (live), Sabine Hoffmann, SYRRRIAD (live), Lakehead, Liosh, Stanley Schmidt, Jesse G, Smitti91, RJ Sturm, PHILI1

Zuletzt auf Unknown to the Unknown und Mörk zu Hause, kehrt TRP mit seiner neuen EP „Things Won’t Change“ (30.März) zurück zu Lobster Theremin. Der gleichnamige Titel-Track ist bereits auf Soundcloud zu hören und überzeugt mit rohen Drums, mystischer Ambient-Atmosphäre und melodischen Acid-Lines. (Mensch Meier, Storkower Straße 21, Berlin-Prenzlauer Berg, S-Bahn Landsberger Allee) 

Wir verlosen 2×2 Tickets.

Schicke eine E-Mail mit dem Betreff „STRICTLYTROUBLE“ und deinem vollen Namen an gewinnspiel (at) bln (punkt) fm um an der Verlosung teilzunehmen. Einsendeschluss ist Donnerstag, der 1.3.2018, um 18:00 Uhr.

Klangbiotop x Acrylic im ://about blank

mit Kid Drama, Blind Observatory, AVION, DJ Freshfluke, Liza Aikin, Frank Heise, Quartz, Survey, Yoru, Hns, Rudolph Beuys, Plasma

3 Floors, 3 Stile: Drum & Bass, Techno und Hip Hop/Funk – ein Abwechslung, die man in Berlin bei dem ganzen Techno-Hype oft vermisst. Auf dem D&B Floor feiert das neue Label Acrylic des Drum & Bass Duos Survey Label-Launch und hat sich dazu Unterstützung aus dem vereinigten Königreich von Kid Drama geholt. Auf seinen letzten Veröffentlichung für Exit und Dispatch melodiös, fast schon poppig unterwegs, lieferte er für die erste Acrylic-EP einen minimalistisch, dubbigen Remix ab. (://about blank, Markgrafendamm 24c, Berlin-Friedrichshain, S-Bahn Ostkreuz)

Wir verlosen 2×2 Tickets.

Schicke eine E-Mail mit dem Betreff „ACRYLIC“ und deinem vollen Namen an gewinnspiel (at) bln (punkt) fm um an der Verlosung teilzunehmen. Einsendeschluss ist Freitag, der 2.3.2018, um 18:00 Uhr.

Mahogani Music Night im Prince Charles

mit Moodyman, Amp Fiddler (live), Flo Real, Away Soundsystem b2b Tim Vitá

Das Detroiter Moodyman-Label Mahogani steht für warmen Soul- und Jazz-getränkten House und Techno. Die letzte Veröffentlichung „Amp Dog Knights“ kommt ebenfalls aus Detroit von Amp Fiddler und klingt wie eine musikalische Zeitreise durch die afro-amerikanische Musik. Mit einer Mischung aus Soul, Funk, R&B, Hip Hop und House wird er am Freitag sein Live-Debüt in Berlin geben. (Prince Charles, Prinzenstraße 85f, Berlin-Kreuzberg, U-Bahn Moritzplatz)

Samstag, 3.3.

Tok Tok vs Soffy O Live im Suicide Circus

mit Tok Tok vs Soffy O, Housemeister, Púca

Mit „Missyqueen is gonna die“ und „Day of mine“ landeten das Berliner Duo Tok Tok und die Schwedische Sängerin Soffy O zwei massive Clubhits der 00er Jahre. Über 15 Jahre später erscheint diesen März ein zweites gemeinsames Album „The Point“, das klanglich an den analogen Elektro-Pop-Sound des vorherigen angelehnt ist. Während das erste Album noch auf Bpitch Control erschien, gibts das Zweite jetzt auf dem hauseigenen Toktokrecords(Suicide Circus, Revaler Str.99, Berlin-Friedrichshain, S+U Warschauer Straße)

Wir verlosen 2×2 Tickets.

Schicke eine E-Mail mit dem Betreff „TOKTOK“ und deinem vollen Namen an gewinnspiel (at) bln (punkt) fm um an der Verlosung teilzunehmen. Einsendeschluss ist Samstag, der 3.3.2018, um 15:00 Uhr.

Oben Unten Überall im Salon Zur Wilden Renate

mit Yaleesa Hall, Serena Butler, Ika Duchna, D. Toffany, Peak & Swift, Sebastian Voigt, Miajica, Musk, Pierre-Estienne

Letzte Woche haben wir ihn als Fritz Wentink bei Heist im Prince Charles angekündigt, diese Woche legt der Niederländer unter seinem zwar weniger bekannten aber nicht minder guten Techno-Alias Yaleesa Hall in der Renate auf. Als Haupt-Artist des eigenen Labels Will & Ink veröffentlicht Hall einen unkonventionellen Mix aus Techno, Electro und Broken Beats. (Salon – Zur Wilden Renate, Berlin-Friedrichshain, Alt-Stralau 70, S-Bahn Treptower Park)

Wir verlosen 2×2 Tickets.

Schicke eine E-Mail mit dem Betreff „YHALL“ und deinem vollen Namen an gewinnspiel (at) bln (punkt) fm um an der Verlosung teilzunehmen. Einsendeschluss ist Samstag, der 3.3.2018, um 15:00 Uhr.

Fatboy Slim im Watergate

mit Fatboy Slim, Mat.Joe, Shir Khan, Joshua Jesse feat. Marvin Jam, Gunnar Stiller, Meggy

„Check it out now – the funk soul brother“. No further introduction needed. Und damit ihn auch keiner vergisst, tourt Fatboy Slim 20 Jahre nach dem Erfolgsalbum „You’ve Come A Long Way“ immer noch durch die Clubs der Welt. (Watergate, Falkensteinstraße 49, Berlin-Kreuzberg, U-Bahn Schlesisches Tor)

Kommentar verfassen