Das geht! Die besten Parties vom 24. – 25. November

Hodge (Promo)
no description

Freitag, 24.11.

Griessmühle in der Griessmühle

mit Giorgio Gigli, Kwartz, Chris Braun, Acierate, Ayarcana, Lockertmatik, Jekyl & Daun, Vincent Grabowski, Livia, Larsson, Tomtomgroove

Das sonnigen Italien bringt schon seit vielen Jahren hochwertigen Düster-Techno hervor. Der zeichnet sich vor allem durch seinen atmosphärischen und hypnotischen Charakter aus. Ein Protagonist dieses charakteristischen Stils ist Giorgio Gigli. Er mischt die mystische Atmosphäre aus Ambient mit vorwärtsstrebenden Techno-Beats zu Sets, in denen man sich unschwer verlieren kann. (Griessmühle, Sonnenallee 221, Berlin-Neukölln, S-Bahn Sonnenallee)

PINK by Luvthang im Salon Zur Wilden Renate

mit Aunti Flo, DJ Okapi, Huerco S., Izabel, Kassem Mosse (live), Marco Passarani, Pariah, Saoirse, Andi Gee, Jesse Para, Kevin STN, Vinc

Gunnar Wendel aka Kassem Mosse hat sich mit seiner unangepassten Interpretation von Deep-House aus seiner Heimat Leipzig auf internationale Tanzflächen gespielt. Als Teil des Hardwax-Labels Workshop klingt er mal roh und spacig, mal melodiös und organisch. Auf der im November auf dem eigenen Label Ominara erscheinenden EP zeigt er sich trotz abstrakter Klänge zugänglich. (Salon – Zur Wilden Renate, Berlin-Friedrichshain, Alt-Stralau 70, S-Bahn Treptower Park)

Samstag, 25.11.

3 Years Oscillate im ://about blank

mit Anastasia Kristensen, Benjamin Damage, Kate Miller, Lola Luc, Modular Gang (live), Ramzi (live), Shanti Celeste, Skudge (live), Tigerhead

Anfang diesen Jahres war die Dänin Anastasia Kristensen noch weitesgehend unbekannt. Mittlerweile hat sie sich als feste Größe der Techno-Welt etabliert: Innerhalb weniger Monate spielte sie auf dem Unsound Festival, dem Berlin Atonal und wurde für die Berghain Säule gebucht. Vor einigen Tagen erschien ein Mix für Resident-Advisor, in dem ihre Vorliebe für experimentellen Techno und Old-School-Banger deutlich wird. (://about blank, Markgrafendamm 24c, Berlin-Friedrichshain, S-Bahn Ostkreuz)

Mother’s Finest in der Griessmühle

mit Kyle Hall, Hodge, Willow, Anthony Naples, DJ Normal 4, Machine Woman (live), Minor Science, Elisabeth, Franklin De Costa, Strip Steve, Miriam Schulte, Danielle, Wasn & Wunderwaffel, Miriam Schulte & Kaletta, Klex & Lakehead

Hodge wird als einer der aufregendsten DJs derzeit gehandelt. Bei dem Produzenten aus Bristol verschwimmen die Grenzen zwischen Bassmusik und Techno: Broken Beat gesellt sich zu Grime-Synths und Industrial-Klängen.  (Griessmühle, Sonnenallee 221, Berlin-Neukölln, S-Bahn Sonnenallee)

Tresor Meets Restoration im Tresor

mit Karen Gwyer, Samo, Ron Wilson, Qnete, DJ Bone, Xenogears aka The Analogue Cops (live), Borut, Marcus

Das Berliner Underground Label Restoration feiert im Tresor eine Dekade mit analogem Live-Set der Label-Gründer Lucretio und Marieu, zusammen Xenogears aka The Analogue Cops. Die Verfechter des Vinyls spielen Lo-Fi Techno und – House mit Anleihen aus Disco und Funk. Zum Jubiläum erschien schon im Oktober eine EP mit Solo-Tracks und beiden Moniker des Duos. (Tresor, Köpenickerstrasse 70, Berlin-Mitte, U-Bahn Heinrich-Heine-Straße)

Kommentar verfassen