Das ist: Junge „Ostkreuz“-Fotografie bei „ELF“

Uli Kaufmann
Vernissage ELF

Die Ostkreuzschule für Fotografie, 2004 von den Fotografen Thomas Sandberg und Werner Mahler gegründet, ist das Nachwuchsprojekt der gleichnamigen, renommierten Fotografen-Agentur. Letztere ist die erfolgreichste von Fotografen selbst geführte Agentur in Deutschland, mitgegründet von Sibylle Bergemann und anderen bedeutenden DDR-Fotografen.

Seit dem 29. September stellt der diesjährige Abschlussjahrgang seine Fotoserien im Kaufhaus Jandorf in Berlin-Mitte aus. Die Vernissage war nicht nur ein rauschendes Fest, sondern die Absolventen beeindruckten  mit ihren Arbeiten. Serien wie Anna Tiessens „Kommando Korn“ über Jugendliche im Mecklenburg-Vorpommern und Doro Zinns „Future Kids“ über junge Neuköllner zeigen Gegensätze und Parallelen zweier Welten, die man nur oberflächlich kennt.

Uli Kaufmann
Vernissage ELF

Es lohnt sich also im ehemaligen Kaufhaus in der Brunnenstraße vorbeizuschauen! Das Begleitprogramm bietet am Donnerstag, den 5. Oktober, einen Filmabend mit Kurzfilmen von Studierenden der Deutschen Film- und Fernsehakademie Berlin (DFFB) vor Ort. Gezeigt werden „Sevince“ von Sühelya Schwenk zum Thema Religion und Identität, „Viktoria“ von Monika Lima über den Umgang mit körperlicher Behinderung und der surrealistische Kurzfilm „MilchKaput3Papier“ von Tim Kochs. Außerdem gibt’s Getränke und Popcorn! Am Sonntag, den 8. Oktober ist dann die große Finissage mit allen Studenten und musikalischer Untermalung.

Uli Kaufmann
Vernissage ELF

Kaufhaus Jandorf, Brunnenstraße 19, Berlin-Mitte, U-Bahn Rosenthaler Platz; vom 29.9.2017 bis 8.10.2017 tgl. 12-21 Uhr

Kommentar verfassen