Das geht! Die besten Parties vom 21. – 24. September

Donnerstag, 21.9.

Steffi Album Release in der Säule

mit Steffi (live), Klen, Pamétex, Privacy

Am 22.9. kommt das neue Steffi Album auf Ostgut Ton. Darauf gibt es 10 Tracks, allesamt düster und atmosphärisch, zwischen Ambient, Electro und Techno. (Säule, Am Wriezener Bahnhof, Berlin-Friedrichshain, S-Bahn Ostbahnhof)

Freitag, 22.9.

Grounded Theory 37 im Tresor

mit Regis, Truncate, Henning Baer, Exos, Wrong Copy, Doc Sleep

Nach der Schließung des Stadtbad Weddings war die Grounded Theory Party Heimatlos. Jetzt sind sie zurück und zwar genau da wo ihr Sound auch hingehört, in den Tresor. Truncate passt dabei hervorragend in das Line-Up. In den 90ern begann er seine DJ Karriere, veröffentlichte als Audio Injection erste Tracks und widmete sich 2011 als Truncate dem rohen Sound und veröffentlichte reduzierten aber äußerst effektiven Tool-Techno, der von Internationalen Top DJs wie DVS1, Ben Klock und Chris Liebing auf die Tanzflächen der Welt getragen wird. (Tresor, Köpenickerstrasse 70, Berlin-Mitte, U-Bahn Heinrich-Heine-Straße)

2017- We Have Arrived im ://about blank

mit The Mover (live), The Horrorist (live), Neil Landstrumm (live), Minimum Syndicat (live), Umwelt, Miro Pajic, DJ Flush, Tigerhead, Nana Obscuri 

2017 ist ein bedeutungsschweres Jahr für The Mover. 1990 brachte er eine futuristische Technoplatte mit dem Titel „Reflections Of 2017“ heraus, seitdem steht auf jeder seiner Veröffentlichungen der Satz „See you in 2017“. In der Zukunft angekommen wird Ende diesen Jahres sein erstes Album seit 15 Jahren erscheinen, das er im ://about blank in einem zweistündigen Live-Set zum ersten Mal präsentieren wird. (://about blank, Markgrafendamm 24c, Berlin-Friedrichshain, S-Bahn Ostkreuz)

Oscillator in der Griessmühle

mit Andy Barker 808 State, Tony Ross, Bjørn Torske, Elbee Bad, Rune Lindbaek, Dj Drama, Budino, Trent, Tom Boals, The Troglodyte trip, Spacemountain 

Er hat die UK Raves der 1980er Jahre miterlebt und-geprägt: Andy Barker, eine Hälfte der Techno Pioniere 808 State – die ihren Namen übrigens von der berühmten Drum Machine Roland 808 übernommen haben – sorgt am Freitag für den Warehouse-Vibe in der Griessmühle mit Acid House und Techno aus Manchester. (Griessmühle, Sonnenallee 221, Berlin-Neukölln, S-Bahn Sonnenallee)

Samstag, 23.9.

Kepler 452b in der Willner Brauerei

mit Neel, Ancestral Voices, Nuel, Stefan Schneider, Vladimir Ivkovic, MIIIA, Valentino Mora

Kepler 452b lädt ein zum Interdisziplinären Sci-Fi Event aus Music , Kunst, Installation, Mode und Performance. Musikalisch wird die Reise untermalt von Ancestral Voices der mit seinen Veröffentlichungen auf dem Berliner Label Samurai Horo, düstere Ambient Epen kreierte die auch gut für eine Reise durch die kalten Weiten des Universums passen. (WBB Willner Brauerei, Berliner Straße 80-82, Berlin-Pankow, S/U-Bahn Schönhauser Allee)

 

Griessmühle in der Griessmühle

mit Clouds, Drowned (live), Acierate, Verboten, Schmerzlabor aka Guy Tavares, Hellboii (live), Lycurgus (live), Mr. Lantirn, Vision Collector

Mit Anfang zwanzig hat das schottische Duo Clouds schon eine steile Karriere hingelegt. Sie haben aus Techno mit Einflüsse aus der Bass Musik ihrer Heimat UK, Electro und Hardcore ihren eigenen Stil entwickelt, wie sie bei dem 25 Jahre Soma Boiler Room Special im März 2017 in Glasgow bewiesen haben. (Griessmühle, Sonnenallee 221, Berlin-Neukölln, S-Bahn Sonnenallee)

Crate Diggers Berlin Record Fair & After Party im Prince Charles

mit Kenny Dope, Andrés, Breakbeat Lou, Zernell

Der Vinyl Fair von Discogs startet in Berlin bevor er weiter nach London, Los Angeles, Amsterdam und Portland zieht. Mit dabei ist Vinyl-Liebhaber DJ Dez aka Andrés, der seine Karriere selbst in einem Plattenladen in Detroit begann. Er fusioniert Detroit House mit Hip Hop und Soul der Motor City. Sein entspannter House-Klassiker „New For U“ war 2012 Track des Jahres auf Resident Advisor. (Prince Charles, Prinzenstraße 85f, Berlin-Kreuzberg, U-Bahn Moritzplatz)

Sonntag, 24.9.

etc. [extended] in der Griessmühle

mit Joel Mull, Exium (live), Milton Bradley, Magda El Bayoumi, THNTS, Frederic. b2b Gutter, Charlton, Pineal Navigation, Nathan Jones, Faerber, Super Tramp & Willy Coots, Senator (live)

Neben Größen wie Adam Beyer und Oliver Ho ist Joell Mull einer der DJs, die Stockholm Mitte der 1990er auf die Techno-Landkarte gepackt haben. Der perkussive four-to-the-floor Techno-Sound Skandinaviens ist auch auf seinen heutigen Releases zu hören, mal treibend und meist atmospärisch. (Griessmühle, Sonnenallee 221, Berlin-Neukölln, S-Bahn Sonnenallee)

Kommentar verfassen