Filme im August 2017: Affenrebellion und Agentenwirrwarr in Berlin

Atomic Blonde Film Stil Action John Wick Charlize Theron
no description

„Planet Der Affen 3: Survival“ – Die letzte Schlacht im Affenkrieg

In einer Welt voller fad aufgekochter, belangloser Remakes überraschte das „Planet Der Affen“-Reboot 2011 mit einer vielschichtigen, charakter-getriebenen Story, kraftvoller Action und einer fantastischen Motion Capture-Performance von Gollum-Darsteller Andy Serkis. Im (zumindest vorläufig) letzten Teil der Reihe ist der Krieg zwischen Menschen und Affen nun in vollem Gange. Auf der einen Seite steht der fanatische „Colonel“ (Woody Harrelson), welcher den gesamten Affenstamm ausmerzen will. Auf der anderen der kriegsmüde Affen-Anführer Caesar (Andy Serkis), welcher immer noch nach einem Weg sucht, mit den Menschen in Frieden zu leben… In den USA, wo der Film bereits seit einigen Wochen läuft, ist man sich einig: „Planet der Affen 3: Survival“ ist der krönende Abschluss der Trilogie. Selbst Zuschauer, die den ersten beiden Teilen nicht viel abgewinnen konnten, zeigten sich begeistert.  (Kinostart: 3. August)

 

„Atomic Blonde“ – Knochenbrüche im Schatten der Mauer

Nachdem sie als Furiosa in „Mad Max: Fury Road“ dem Titelhelden die Show stahl, war es nur eine Frage der Zeit bis sich Charlize Theron in ihrem eigenen Actionfilm austoben würde. Der kommt nun als „Atomic Blonde“. Darin spielt die Südafrikanerin die britische Geheimagentin Lorraine Broughton. Kurz vor dem Mauerfall soll sie in Berlin eine gestohlene Liste von westlichen Undercover-Agenten wiederbeschaffen. Gemeinsam mit ihrem Kontaktmann David Percival (James McAvoy) bekommt sie es in der geteilten Stadt mit einer Vielzahl von Geheimdiensten zu tun, die allesamt hinter der Liste her sind… Inszeniert wird der wendungsreiche Agentenfilm von David Leitch, der bereits als eine Hälfte des Duos hinter der „John Wick“-Serie sein Händchen für ausgezeichnete Actionkost bewiesen hat. Und den Trailern zu „Atomic Blonde“ nach zu urteilen, macht der ehemalige Stuntman hier genau da weiter, wo er dort aufgehört hat. (Kinostart: 24. August)

 

(Foto: Atomic Blonde, © Focus Features LLC.)

Kommentar verfassen