Das geht! Die besten Parties vom 01. – 06. Juli

Dienstag, 01.08.

Butch Pres. Down The Rabbit Hole im Watergate

mit Joseph Capriati, Butch

Diesen Dienstag begleitet Joseph Capriati Butch in den Kaninchenbau. Der Italiener aus Adam Beyer’s Drumcode-Reihen hat sich mit solidem, energiegeladenem Techno seit seinem Debut 2007 in der internationalen Club- und Festivalszene etabliert. (Watergate, Falkensteinstraße 49, Berlin-Kreuzberg, U-Bahn Schlesisches Tor)

Mittwoch, 02.08.

A L’arme Festival Vol. V im Berghain

mit Elephant 9, Thurston Moore, Caspar Brotzmann, Frank Bretschneider, mieko suzuki, Christian lillinger, Christopher dell, Jonas westergaard, Johannes Brecht, Natalie sandtorv, Ole mofjell, Zoe efstathiou, Nate wooley, Seven storey mountain v, Chris corsano, Massimo pupillo, Alexandre babel, Joe mcphee, Paal nilssen-love, Okkyung lee, Christine abdelnour, Magda mayas, Kaja draksler, Ada rave, Ab baars, Marcus schmickler, Xenofox & joke lanz, The ex, Grischa Lichtenberger, Byetone

Das Berliner Avantgarde Jazz Festival „A L’arme“, feiert seinen fünften Geburtstag im Berghain und Radialsystem. Zusammen mit internationalen Künstlern, erkundet das Festival den aktuellen Stand experimenteller Musik. (Berghain, Am Wriezener Bahnhof, Berlin-Friedrichshain, S-Bahn Ostbahnhof)

 

Freitag, 04.08

Warning im ://about blank

mit Tolouse Low Trax, J-Zbel (BFDM), The Pilotwings, INIT, Erik Jäähalli, Giraffi Dog & DJ Deflektorschild, Wolf Müller, DJ Normal 4, Judaah, OKO DJ, RVDS, Bufiman, Uta, Rearview Radio, Philipp Otterbach, LL/DJ, Aki Aki & Rasputin(2), Volkan Simonic

Tim Schumacher veröffentlichte 2012 seine ersten Lo-fi House Stücke. Nach einer vierjährigen Pause kam er zurück als DJ Normal 4 und erweiterte seine Klangpalette mit Elementen aus Breakbeat, Rave und New Age.  Diese Mischung aus esoterischen Klängen und Retro-Ästhetik kreiert einen komplexen aber dennoch eingängigen Sound. (://about blank, Markgrafendamm 24c, Berlin-Friedrichshain, S-Bahn Ostkreuz)

Wir verlosen 2×1 Ticket für „Warning“ im ://about blank!

Schicke einfach eine E-Mail mit dem Betreff „WARNING“ an gewinnspiel@bln.fm. Einsendeschluss ist Donnerstag, der 3. August 2017 um 18 Uhr.

 

Superlongevity im Funkhaus

mit Akufen, Baby Ford, Binh, Darren (live), DBX (live), Double Standards, Fumiya Tanaka, Half Hawaii (live), International Anything (live), James Dean Brown, Jorg Franzmann, Kalabrese, Maayan Nidam ft. Julia König (live), Margaret Dygas, Markus Nikolai (live), Melchior Productions Ltd (live), Ricardo Villalobos, Sammy Dee, Soulphiction, Spacetravel, Wareika (live), Zip

Vom 4. bis 6. August nonstop feiert das Label Perlon 20. Geburtstag und die Veröffentlichung der Compilation „Superlongevity Six“. Darauf zu hören ist unter anderem Baby Ford mit dem dubbigen Minimal Track „Dognosematic“. Der DJ und Produzent hat maßgeblich zur Geburt der britischen Acid House Szene beigetragen. Seitdem hat er sich  über Techno in den 1990ern und House in den 2000ern durchgearbeitet zu einem Stil, der wohl am besten als experimenteller Minimal Techno zu beschreiben ist. (Funkhaus Berlin, Nalepa Straße 18, Berlin-Karlshorst, S-Bahn Karlshorst)

Numbers in der Panorama Bar

mit Dukwa (live), Jackmaster, Marco Passarani, Spencer

Numbers startete 2003 als Partyreihe in Glasgow, seit 2010 existiert das gleichnamiges Label. Mitbegründer Jackmaster ist für sein breit gefächerten Musikgeschmack bekannt. Von klassischem Chicago-House bis zu längst vergessenen Disco-Tracks: Was man stilistisch erwarten darf, erfährt man erst auf der Tanzfläche. Garantiert hingegen, ist ein hohes Energielevel. (Berghain / Panorama Bar, Am Wrienzer Bahnhof, Berlin-Friedrichshain, S-Bahn Ostbahnhof)

Samstag, 05.08.

Dreams of Neon im Humboldthain

mit Gesloten Cirkel (live), Lazercat, Naks, Blender, Marius Reisser, Toni Clarke, Undermind

Es ist eine echte Rarität, wenn Gesloten Circle einen Live-Gig spielt.Mit wenigen Elementen kreiert der russische Produzent einen einzigartigen Sound zwischen Techno und Electro. Er verbindet rohe und verzerrte Drums mit markante Basslines und kreiert eine extrem dichte und düstere Atmosphäre (Humboldthain, Hochstraße 46, Berlin-Wedding, S-Bahn Humboldthain)

 

The Industry 22hrs im ://about blank

mit Pangaea, Peverelist, Hodge, Svengalisghost (live), Jack Jutson, Elisabeth, Franklin De Costa, Natan H, Arnaldo Miriam Schulte, Kaletta

The Industry steht für Bass und Future House. Da darf ein Vertreter aus den Hessle Audio Reihen nicht fehlen: Mitbegründer Pangaea höchstpersönlich! Er wechselt gekonnt mit gebrochenen Rhythmen und wabbligen Basslinien zwischen Techno, House und Dubstep.  (://about blank, Markgrafendamm 24c, Berlin-Friedrichshain, S-Bahn Ostkreuz)

Sonntag, 06.08.

Dixon Avenue Basement Jams Open Air in der Else

mit Dixon Avenue Basement Jams, DJ Haus, Denis Sulta, Marquis Hawkes, Jasper James, Eclair Fifi

Bei DJ Haus verrät der Name schon worum es geht: House-Musik. Sein eigener Stil ist geprägt vom klassischen Chicago Sound der 90er mit souligen Vocals und Pianoriffs. Seine Sets sind eine Mischung aus ekstatischen Party Bangern und groovigem Deep-House . Mit seinen Labels Hot Haus und Unknown To The Unknown betreibt er außerdem 2 der einflussreichsten House Labels in Europa.  (Else, An den Treptowers 10, Alt-Treptow, S-Bahn Treptower Park)

Kommentar verfassen