Entsorgt und vergessen: Iman Rezai kämpft gegen die Elektroschrott-Schwemme

Iman Rezai
no description

Computer und Handy streiken? Gerade ein paar Jahre alt, wandern die Geräte in den Müll. Trotz strenger Regeln, welche die Europäische Union vorschreibt, wird zwei Drittel des Elektroschrotts in Europa unsauber entsorgt. Sechs Millionen Tonnen wurden einfach weggekippt, in die „Dritte Welt“ verschifft oder falsch recycelt. Das fand das CWIT-Projekt heraus, mit dem die EU die illegale Entsorgung von Elektromüll beobachtet.

Iman Rezai kennt diese Zahlen. Über sie wird in den Medien kaum geredet. Der Künstler will mit seinem aktuellen Projekt ‚I Am E-Waste‘ der Verschwendung von Ressourcen und dem illegalen Handel mit Elektronik-Schrott den Kampf ansagen. Dafür sammelt er Geld auf  kickstarter, mit dem er nach Ghana fahren will. Auf den Deponien des westafrikansichen Landes landet viel von der alten Elektronik, die wir in Europa aussortieren. Danach will er den Weg des illegalen Mülls zurückverfolgen und diesen künstlerisch dokumentieren. Am Ende wird er wieder bei den Konsumenten in Europa landen: vielleicht auch bei dir?

Im Interview sagt euch Iman Rezai, warum der illegale Elektromüll ein so krasses Problem ist – und wie er es angehen wird.

Eine Antwort zu „Entsorgt und vergessen: Iman Rezai kämpft gegen die Elektroschrott-Schwemme

Kommentar verfassen