Das geht! Die besten Parties vom 23. – 26. Juni

 

no description

Donnerstag, 23.6.

„Siblings“ im Salon zur Wilden Renate

mit Discodromo, Wolfgang Tillmans, DJ Ipek, Warbear, Gloria Viagra, Perera Elsewhere, Khan of Finland, Joey Hansom, Larry & Yong, Sado Opera, kos_mic q’andi, Mikey Woodbridge, Icky and Luz

In Tscheschenien werden zurzeit Homosexuelle systematisch verfolgt und gefoltert. Die Soliparty „Siblings“ sammelt Geld für russische LGBT Organisationen die den betroffenen Tschetschenen bei der Flucht helfen. Für den guten Zweck spielen auch Discodromo. Das Italienische Duo ist Mitbegründer der Cocktail D’amour Partys. (Salon – Zur Wilden Renate, Berlin-Friedrichshain, Alt-Stralau 70, S-Bahn Treoptower Park)

Freitag, 24.6.

„9 Years of Killekill“ in der Griessmühle

mit Kamikaze Space Programme, Alienata, Kuno, Hanno Hinkelbein, Monya (live), Sebastian Kökow, DJ Flush, EXTERMINADOR, Hang Aoki, Fist Van Odor, THE29NOV FILMS / Colours Afterhour: Snuffo (live), Senator (live), Tigerhead, PUCÀ, LYOMA FUJISAKI, URI, CEO OF NOVAFUTURE

Von einer wöchentlichen Party zum Musik-Kosmos. Neben mehreren Labels, organisiert Killekill auch das Krake Festival sowie Zahlreich Partyreihen und gestalten so aktiv den Berliner Techno Untergrund. (Griessmühle, Sonnenallee 221, Berlin-Neukölln, S-Bahn Sonnenallee)

 

 

„New Codes“ im Tresor

mit Marco Shuttle, Tolouse Low Trax (live), Taken (live), Mono Junk, Area Forty One, Tatjana, DinT, vakuM, Laurel Halo, Kode9, Amnesia Scanner, Linnea)

Die US Amerikanerin Laurel Halo, präsentiert am Freitag ihr neues Album im OHM. Nach ihren letzten experimentellen Veröffentlichungen geht es bei ihrem neuen Werk „Dust“ ähnlich obskur weiter, mit Elementen aus House, Pop und viel Experimentierfreude. Einen Vorgeschmack gibt der Track Jelly. (Tresor, Köpenickerstraße 70, Berlin Mitte, U-Bahn Heinrich Heine Straße)

 

„Klubnacht Open Air“ in der Ipse

mit Cobblestone Jazz aka Mathew Jonson, Danuel Tate, Tyger Dhula (live), Waajeed, Yaya, Ida Daugaard, Nadine, La Bohème, Damian.Thorn

Die Super Group Cobbelstone Jazz, bestehend aus Mathew Jonson, Danuel Tate und Tyger Dhula, bringt ein hohes Maß an Musikalität und Feinfühligkeit in den Clubkontext. Ihre Jazzigen stücke entstehen in Jams und die Live-Shows sind improvisiert. (Ipse, Vor dem Schlesischen Tor 2, Berlin-Kreuzberg, U-Bahn Schlesisches Tor)

 

Samstag, 25.6.

„Phase X Planet Parallel“ in der Griessmühle

mit Adam X, Tyree Cooper, Max Durante, Jenifa Mayanja, Aubrey, Herzel, Daniela La Luz (live), Alexis., Sankt Göran, Thomas Berg, B-MAN, MIKKI

Adam X ist ein Veteran der Amerikanischen Techno Szene. Mit seinem Bruder eröffnete er den ersten Techno Only Plattenladen der USA und war der erste der Warehouse Raves an der Ostküste veranstalte. Außerdem betreibt er das Label Sonic Groove. In seiner Musik versucht er vor allem die Brücke zwischen Industrial und Techno zu schlagen. (Griessmühle, Sonnenallee 221, Berlin-Neukölln, S-Bahn Sonnenallee)

 

Klubnacht im Tresor

Globus: Fumiya Tanaka, Thomas Melchior, Janina, Etienne/ Tresor: Ansome (live), Bill Youngman, UVB, Mischa

Mitte der der 90er war Bill Youngman noch Electro Produzent. Das änderte sich mit seinem Umzug nach Berlin als er sich dem Techno widmete. Seit ein Paar Jahren ist er auch maskiert als Headless Horseman unterwegs und erkundet die dunkelsten Ecken von Techno. (Tresor, Köpenickerstraße 70, Berlin Mitte, U-Bahn Heinrich Heine Straße)

 

Kann Garden Ultra ++ im ://about blank

mit Christian S., Cmd Q (live), Map.ache, Ergin Erteber, Lux., Good News, Nadja, Natascha Kann, Bender, Perm (live), Philipp Matalla, Polo (DE), Sevensol, Wilhelm, Thomas Hammann, Falke (live), Karete Bu, True Kunze, Kleine Hände, Kleine Klinke, Benni Miles

Das Leipziger Label Kann versammelt Freunde und Familie im Blank Garten. Mit seiner Mischung aus atmosphärischem Techno, Deephouse und Ambient prägt Map.ache das Label seit der ersten Veröffentlichung 2008. (://about blank, Markgrafendamm 24c, Berlin-Friedrichshain, S-Bahn Ostkreuz)

Sonntag, 26.6.

Voodoohop & Friends in der Else

mit Urubu Marinka, Peter Power, A Macaca, Thomash, Temperini, Gama, El Fo, Kaloan

Entschleunigter  Techno aus dem Herzen Brasiliens. Das in Sao Paulo gegründete Party Kollektiv präsentiert ihren Gegenentwurf zum Turbo Kapitalismus und findet zurück zur Natur mit langsamen Beats um die 100 BPM und schmanischen Ritualen. (Else, An den Treptowers 10, Alt-Treptow, S-Bahn Treptower Park)

Kommentar verfassen