Das geht! Die besten Parties vom 24. – 28. Mai

Mittwoch, 24.5.

Lost In Time in der Griessmühle

mit Ray Keith, DJ Rescue, Bassdee, DJ Geil, MC Navigator, Marc Acardipane aka PCP (live), Gabba Nation feat. Cut-X, Beagle, Outrage

Lost in Time lässt die musikalische Vergangenheit Berlins wiederaufleben. Die Berliner DJ Legende Bassdee widmet sich dabei oldschool Jungle und Breakbeat. Auf dem Zweiten Floor wird mit Hardcore und Gabba der Sound des härtesten Clubs der Welt gefeiert. (Griessmühle, Sonnenallee 221, Berlin-Neukölln, S-Bahn Sonnenallee)

Revolting im Lab.oratory

mit The Emperor Machine (live), Dan Beaumont, nd_baumecker, Øyvind Morken

Normalerweise ist das Lab.oratory im Berghain male only. Bei der „Revolting Party“ sind zweimal im Jahr alle Geschlechter willkommen, ohne Dresscode und Fetisch. The Emperor Machine (live) liefert mit seinem von Analogsynthesizern getragenen Krautrock-Disco den passenden Klang für eine Crossover-Dance-Party. (Lab.Oratory, Am Wrienzer Bahnhof, Berlin-Friedrichshain, S-Bahn Ostbahnhof)

Donnerstag, 25.5.

WERK Experience 012 im ://about blank

mit Skee Mask, Pacou (live), Daito, Rifts, Aerea Negrot, Akkamiau, Monsanto High

Mit seiner Mischung aus verwaschenen Breaks, Ambient-Flächen, und Techno-Ästhetik passt der Münchener Produzent Skee Mask perfekt zu seinem Heimat-Label Ilian Tape. Auch in seinen Sets liebt er die Abwechslung und mischt verschiedene Genre und Stimmungen. (://about blank, Markgrafendamm 24c, Berlin-Friedrichshain, S-Bahn Ostkreuz)

The House of Red Doors #9: A N I M A L im Salon Zur Wilden Renate

mit Trus’me, Theus Mago, ROTCIV, Tallmen 785, Homeboy, Akirahawks, Sanni, The Shredder

Die Partyreihe „The House of Red Doors“ ist zurück in der Renate. Diesmal mit dem Thema „ANIMAL“ und ROTCIV an den Decks. Bei der erotischen Kostümparty wird er die „Tiere“ mit House, Disco und Acid zum Tanzen bringen. (Salon – Zur Wilden Renate, Berlin-Friedrichshain, Alt-Stralau 70, S-Bahn Treoptower Park)

Freitag, 26.5.

Delsin 20 im Berghain

Berghain: Artefakt (live), Conforce (live), Delta Funktionen, Gunnar Haslam, Mattikk / Panorama Bar:
Q3A (live), Aroy Dee, Newworldaquarium, Peel Seamus, Sven Weisemann

Das Niederländische Techno Label Delsin wird 20 und feiert im Berghain. Das Duo Artefakt spielt dabei live. Sie präsentieren ihr feingliedriges Debüt Album „Kinship“, welches zum Release, die Groove Charts anführte. (Berghain/Panorama Bar, Am Wriezener Bahnhof, Berlin-Friedrichshain, S-Bahn Ostbahnhof)

Klubnacht in der [ipsə]

mit Matthias Tanzmann, Daniel Stefanie, Subtb-an, Anek, Zohki, Red pig flower, L’amitie

Ashique Subhan aka Subb-an ist der Untergrund-Szene Birminghams entsprungen, dort alleine weilt er aber schon lange nicht mehr. Der Fabric-geprägte Hous-DJ hat von minimalistisch über basslastig bis funkig alles im Gepäck. (Ipse, Vor dem Schlesischen Tor 2, Berlin-Kreuzberg, U-Bahn Schlesisches Tor)

Echoes.09 im Tresor

Globus: Reade Truth (live), XDB, S-max, Richard Zepezauer / Tresor: Xosar (live)
Regis, Ancient Methods, Pris

Reade Truth blickt auf 27 Jahre DJ Erfahrung zurück. Er gilt als Pionier der New Yorker Techno Szene und als DJs DJ durch seine ausgefallene Trackselektion. Als Produzent verewigte er sich in den 90ern auf legendären Labels wie Planet E und Strictly Rhythm. (Tresor, Köpenicker Str. 70, Berlin-Mitte, U-Bahn Heinrich-Heine-Straße)

Samstag, 27.5.

Oscillate Extended im ://about blank

mit Anastasia Kristensen, Castro Moore, DJ Speculator aka Willie Burns, Kate Miller, Legowelt, LNS, Lola Luc, Orpheu The Wizard, Rachel Lyn, Tako, Tessela, Violet

24 Stunden Oscillate. Mit dabei ist Sythesizer Enthusiast Legowelt und sein avantgardistischer House, Techno und Amteur Space Jazz. (://about blank, Markgrafendamm 24c, Berlin-Friedrichshain, S-Bahn Ostkreuz)

Steve Bug presents Play in der [ipsə]

mit Robag Wruhme, Steve Bug, Sandrino, Ripperton, Marc Schneider, Vincenzo, Norman Weber, Damian.Thorn, Sokool, Juli N. More

Robag Wruhme steht für melodischen House genauso wie für energischen Techno. In seinem neusten Mix von Oxia’s „Domino“ setzt er auf sanfte, atmosphärische Klänge und kreiert damit den perfekten In-der-Sonne-Tanz-Track. (Ipse, Vor dem Schlesischen Tor 2, Berlin-Kreuzberg, U-Bahn Schlesisches Tor)

Sonntag, 28.5.

Smøling in der Else

mit Dwig, DJ Dustin, Lux, Michal Zietara, Ron Wilson, Christopher Rau, Smallpeople

Dwig bringt Ende Mai eine neue EP raus. Der Titelsong „what’s paradise“ ist schon auf Soundclound zu hören und macht Lust auf mehr. Sein melancholischer aber dennoch grooviger Deep House passt wie angegossen zu einem elektronischen Sonntag. (Else, An den Treptowers 10, Alt-Treptow, S-Bahn Treptower Park)

Kommentar verfassen