Das geht! Die besten Parties vom 9. – 11. September

KiNK-Portrait

 

Freitag, 09.09.2016

Phase X Planet Parallel with D’marc Cantu Live & Andrea at Griessmühle

mit D’Marc Cantu (live), Andrea, Alexis., B-MAN, B.E.F. , Daniela La Luz (live), Domenique Xander, Kia, MIKKI, Mr. Laboso, Saradis, scheib, Still Deep

D’marc Cantu ist Vertreter des „JakBeats“, eine musikalische Bewegung und Klangkästhetik, die sich gegen digitalen und überproduzierten Sound richtet. Ende der 2000er begann der US-Amerikaner den Klang von Acid House-Klassikern zu reproduzieren. Aktuell ist er beim Techno angekommen und produziert mit klassischen Drum-Maschinen und Synthesizern rohen acid-lastigen Sound. (Griessmühle, Sonnenallee 221 12059 Berlin-Neukölln, S Sonnenallee)

Wir ver­lo­sen 2×2 Gäs­te­lis­ten­plätze für die Phase X Planet Parallel Party in der Grießmühle!

Kli­cke hier um mit dem Kenn­wort “PHASE” an der Ver­lo­sung teil­zu­neh­men. Ein­sen­de­schluss ist der 9.9.16 um 16:00 Uhr.

 

Voitax #2 at Arena Club

mit Makaton, I Hate Models, Unhuman, Subkutan, Paàl

I Hate Models hat nicht nur einen außergewöhnlichen Künstlernamen, sondern auch einen Stil, der sich vom normalen 4/4 Techno unterscheidet. Er spielt und produziert raue, kalte Sounds mit warmen Synths, welche zusätzlich beeinflusst werden durch Industrial, Electronica, Ambient und Techno der 90er Jahre. (Arena Club, Eichenstraße 4, Berlin-Treptow, U-Bahn Schlesisches Tor)

Wir ver­lo­sen 2×2 Gäs­te­lis­ten­plätze für die Voitax in der Arena!

Kli­cke hier um mit dem Kenn­wort “VOITAX” an der Ver­lo­sung teil­zu­neh­men. Ein­sen­de­schluss ist der 9.9.16 um 16:00 Uhr.

 

Freaks at Suicide Circus

mit Snuffo (live), Sebastian Kökow, DJ Flush, Gebrüder Teichmann, DJ MORI, Púca, Adonis Wolf, Robert Deckstar

Das letzte Event von Killekill im Suicide Circus. Der Mann hinter Killekill ist DJ Flush, der bereits seit über 15 Jahren hinter dem DJ-Pult steht. In seinen DJ-Sets löst er sich von jeglichen Genregrenzen und mixt sich von Chicago bis hin zu Techno, Minmal und Acid. (Suicide Circus, Revalerstr.99, Berlin-Friedrichshain, S+U Warschauerstr.)

Wir ver­lo­sen 2×2 Gäs­te­lis­ten­plätze für die Freaks im Suicide Circus

Kli­cke hier um mit dem Kenn­wort “FREAKS” an der Ver­lo­sung teil­zu­neh­men. Ein­sen­de­schluss ist der 9.9.16 um 16:00 Uhr.

Impulse Basskultur – 6th Anniversary

mit Compa, Deneh, Infra, Saiman, Hi-Enz, VJ Flimmerkiste, Hatti Vatti, DYL, ILL_K, TKVV, Turrican 

Die Impulse-Crew feiert sechsten Geburtstag mit Bassmusik und Dubstep auf dem einem Floor sowie Drum’n’Bass und Experimental auf dem zweiten Floor. Einer der Köpfe hinter Impulse ist Infra, seines Zeichens Bassmusik-Producer, DJ, Promoter und gemeinsam mit seinem Label-Kollege Saiman auch Host der gleichnamigen Show auf BLN.FM. Seine atmosphärischen Dubstep-Produktionen reizen dabei alle Frequenz-Bereiche auf Club-Anlagen aus – insbesondere natürlich die Tieffrequenz-Bereiche. (Burg Schnabel, Schleusenufer 3, Berlin-Treptow, U-Schlesisches Tor)

 

Samstag, 10.09.2016

7 Years Get Deep at ://about blank

mit Kai Alce, Don Williams, Damiano von Erckert, Glenn Astro, Don Williams, Wolf Müller, Nick The Record, Albrecht Wassersleben, Peak & Swift, Charlie Smooth, Nano Nansen, DJ Xing

Der Mitgründer von Money Sex Records, Glen Astro, steht, gemeinsam mit Max Gräf, als Synonym für von Jazz und Soul infizierten House. Ihre Aktuelle EP auf Ninjatune trägt den Titel „The Yard Work Simulator“. (://about blank, Markgrafendamm 24c, Berlin-Friedrichshain, S-Bahn Ostkreuz)

 

Nachtklub at Watergate

mit KiNK (live), #INSTANTBONER (live), Robin Drimalski, KEi, Yawk, Tom Lally

Was Kink bei während seinem Live-Set anstellt, ist unberechenbarer Irrsinn. Mehr „live“ geht nicht. Da wird auch mal ein Controller in die Höhe gehalten und demonstriert, wie Töne aufgenommen, moduliert und der nächste Track gesponnen wird. Spaß und Soundforschung auf dem Dancefloor gehen eben doch zusammen – das beweist Kink eindrucksvoll. (Watergate, Falkensteinstraße 49, Berlin-Kreuzberg, U-Bahn Schlesisches Tor)

 

Tresor.Klubnacht at Tresor

mit Roman Lindau, Lando, Ricardo Esposito & Michael Nadjé / Tresor: Kyle Geiger, Sebastian Bayne, Marcel Heese

Kyle Geiger ist in der Technowelt seit geraumter Zeit angekommen. Das beweisen auch seine Releases auf großen Labels wie Drumcode, Soma, Perc Trax und Droid. Mittlerweile hat er sein eigenes Label Cubera gegründet und veröffentlicht seine Tracks überwiegend in Eigenregie. (Tresor, Köpenicker Str. 70, Berlin-Mitte, U-Bahn Heinrich-Heine-Straße)

Wir ver­lo­sen 2×2 Gäs­te­lis­ten­plätze für die Klubnacht im Tresor!

Kli­cke hier um mit dem Kenn­wort “KYLE” an der Ver­lo­sung teil­zu­neh­men. Ein­sen­de­schluss ist der 10.9.16 um 16:00 Uhr.

 

Sonntag, 11.09.2016

Else Summer Closing /w. Hot Chip, dOP & More at Else

mit Hot Chip (DJ-Set) (domino), dOP (live), Catz ‚N Dogz, Peak & Swift, Noema, Michal Zietara, Samanta Fox

Hot Chip ist eine fünfköpfige Band aus London, die elektronische Tanzmusik mit Indie-Elementen mischt. In der Else gibt es diesmal allerdings kein Live-Konzert, sondern „nur“ ein DJ-Set. (Else, An den Treptowers, Berlin-Treptow, S-Bahn Treptower Park)

Wir ver­lo­sen 1×2 Gäs­te­lis­ten­plätze für das Else Summer Closing!

Kli­cke hier um mit dem Kenn­wort “CLOSING” an der Ver­lo­sung teil­zu­neh­men. Ein­sen­de­schluss ist der 10.9.16 um 16:00 Uhr.

(Foto: Kink, Promo)

Kommentar verfassen