Krake-Festival 2016: Röntgenaufnahmen, Synthie-Liebe und Poltertechno

Krake Festival 08.08.2015 © Markus Werner (29 von 63)
Foto: Markus Werner

Die Berliner Techno-Szene präsentiert sich auf dem Krake-Festival ohne jeden Schnickschnack. Keine Seifenblasen, kein Farbpulver- der Crew um DJ Flush geht es allein um das Raue und Schroffe, das musikalisch Abgründige. Klangforschung im Underground.  So zelebriert das Festival selbstbewusst den Mangel. Denn im Minimalismus der Mittel und im DIY liegt die Chance, dass sich Kreativität und Einfallsreichtum erst richtig entfalten.

Auch musikalisch hat die Krake-Crew bei der achten Ausgabe des Festivals vom ein Programm zusammengestellt, welches Fans und Künstler aus den Bereichen experimenteller Techno, IDM und Industrial zusammenbringt.

Los gehts am 27. Juli 2016 mit Music On Bones, die ein fast vergessenen Kapitel Musikgeschichte präsentieren. In den 1940ern wurden in Russland Tonaufnahmen auf Röntgenplatten abgespeichert, die man aus Krankenhäusern gestohlen hatte. So entstand die erste Bootleg-Kultur der Welt. Stephen Coates hat dazu in osteuropäischen Archiven geforscht – und präsentiert die Ergebnisse in einer Lesung mit Live-Show. Danach zeigt das Kollektiv Vinyl, Terror und Horror, welche Klänge sich kaputten Schallplatten und Abspielgeräten entlocken lassen, und die Berliner Anno Stamm & Transformer zeigen erstmals eine audiovisuelle Show zu ihrem basslastigen Elektronik-Glitch.

Alec Empire/ Pressshot CTM
Foto: Alec Empire/ CTM

Am 29. Juli gibt es ein Wiedersehen mit Berlins Szene-Veteran Alec Empire, der in den 90ern mit politisch radikalem Hardcore-Techno-Punk von sich reden gemacht hat. Auf dem Krake teilt er sich die Bühne mit Samuel Kerridge, der auf seinem Contort-Label abgründige Tracks zwischen Dark Ambient und Techno veröffentlicht.

Am Wochenende zieht das „Krake“-Festival vom 30.-31.7.2016 in die Griessmühle.  Tagsüber kann man auf dem Gelände limitierte Pressungen und Fan-Artikel von Techno-Labels wie Raster-Noton, Ilian Tape und PoleGroup kaufen; abends gibt es Dokus über Synthesizer zu sehen. Samstag Nacht gibt es dann experimentell-melodischem Analog-Techno von Ceephax Acid Crew und Lofi-Detroit House von Dez Williams . Am Sonntag werden zur besten After-Hour-Zeit Ansome und Bas Moov vom Rotterdamer Mord-Label harten, schnellen Techno auflegen, der mit Industrial, Noise und IDM-Anleihen ins Tanzbein und ins Hirn geht.

27.7. – Festival-Opening im Urban Spree

The X-Ray Audio Project mit freundlicher Genehmigung von Killekil, Promo
Foto: The X-Ray Audio Project/ mit freundlicher Genehmigung von Killekil, Promo

(19:30) X-Ray Audio pres. Music On Bones / (20:30) WSR, Vinyl, Terror & Horror, Anno Stamm & Transforma, M-F-X / (24:00) Monya, Tapirus, Daito & Elad Magdasi, Saint Maurice, D.B.D.D. H. K.P., Axiom

Urban Spree, RAW, Revaler Str. 99, S-Bahn: Warschauer Strasse

Wir ver­lo­sen 2×2 Gäs­te­lis­ten­plätze für den Mittwoch!

Kli­cke hier um mit dem Kennwort „BONES” an der Ver­lo­sung teil­zu­neh­men. Ein­sen­de­schluss ist der 27.07.16 um 14:00 Uhr.

 

29.7. – Krake Club Night im Suicide Circus

DJ Glow
Foto: Dj Glow, Trust Records

Alec Empire, Samuel Kerridge, Codex Empire, Fallbeil, Kuno & Spaceinvasion, Dj Glow

Suicide Circus, RAW, Revaler Str. 99, S-Bahn: Warschauer Strasse

Wir ver­lo­sen 2×2 Gäs­te­lis­ten­plätze für den Freitag!

Kli­cke hier um mit dem Kennwort„EMPIRE” an der Ver­lo­sung teil­zu­neh­men. Ein­sen­de­schluss ist der 29.07.16 um 16:00 Uhr.

30.-31.7. –  The Kraken in der Griessmühle

ansome, 2014, promo - pakt booking
Ansome, Promo: Pakt Booking

(14:00-21:00) Label Boutique / (22:00) Film Screening: I dream of wires / (23:00 ) Ceephax Acid Crew, Kyoka, Ansome, The exaltics, Dez Williams, Syl Kougaï, Anna Bolena, Mogano, Bunai Carus, Bas Mooy, Max Durante, Alienata, Jasss, Reka, Paál & Ezuri, Hops, Madalba, Sebastian Kökow, Unhuman & Sirio, Gry J, Lars Hemmerling, No Frills, Pat Flanders, Soundpanzer feat. Infinite Livez, Maria Psycho

Griessmühle, Sonnenallee 221, S-Bahn: Sonnenallee

Wir ver­lo­sen 2×2 Gäs­te­lis­ten­plätze für Samstag und Sonntag!

Kli­cke hier um an der Ver­lo­sung teil­zu­neh­men. Das Kennwort erfahrt ihr im wöchentlichen BLN.FM-Newsletter, der am Donnerstag verschickt wird! Ein­sen­de­schluss ist der 30.07.16 um 16:00 Uhr.

Kommentar verfassen