Hinter diesem Kinderspielplatz läuft Berlins „Bunker“-Party

Spielplatz, Foto: Sylvie Maziarz

Bislang war Moabit bis auf wenige Ausnahmen eine eher unattraktive Zone für Freunde elektronischer Tanzmusik – vor allem nachdem das Stattbad dicht machte. Doch neben dem „Heideglühen“ etabliert sich gerade eine weitere Feierstätte: der Güterpalast. Zu finden ist der Zugang zur Moabiter Technokultur hinter einem Kinderspielplatz auf dem Industriegelände zwischen den S-Bahnhöfen Beusselstrasse und Westhafen. Ebenso wie auch andere Moabiter Ausgehorte gilt auch hier: Party ist nicht jedes Wochenende, sondern nur ab und zu.

Zum Tanzen geht es ein paar Treppenstufen abwärts in einen ehemaligen Lagerkeller auf den Gelände des damaligen Güterbahnhofs Moabit. Dort können bis zu 500 Menschen rau, minimalisch, dunkel und ohne Deko-Schnickschnack feiern. Die Gewölbe gehören dem Zentrum für Kunst und Urbanistik, einem nicht-kommerziellem Kunstverein, der Gebäude und umliegendes Gelände instand setzt und mit Kulturveranstaltungen bespielt. Neben dem Partykeller finden sich auf dem Gelände ein Spielplatz, Atelierwohnungen und ein Projektraum.

Nach einer Pause steigt am Samstag 2.7.2016 wieder eine Party: zu Gast in den Räumen ist die „Bunker-Party“ mit Miss Mallory, Spinoza und anderen. Wir verlosen Gästeliste, damit ihr selbst mal diesen noch eher unbekannten Ort auschecken könnt.

„Bunker-Party“, 2.7.1016 23 Uhr mit Miss Mallory aka Freulein P, Spinoza, LIA & Elenka aka MRROR, Liam Lindberg und Residents – Siemensstr.27, Berlin-Moabit, S-Bahn: Beusselstrasse

Wir ver­lo­sen 2×2 Gäs­te­lis­ten­plätze für die „Bunker-Party“

Kli­cke hier um mit „BUNKER“ als Kenn­wort an der Ver­lo­sung teil­zu­neh­men. Ein­sen­de­schluss ist der 30.06.16 um 16:00 Uhr.

Kommentar verfassen