Platte der Woche: Moderat – III

Moderat III Album Cover Modeselektor Apparat Berlin House Techno IDM

Moderats letztes Album „II“ war eine Gratwanderung. Auf der einen Seite enthielt das Album der „Supergroup“ aus Modeselektor und Apparat eingängige Hits wie „Bad Kingdom“, aber da waren auch komplexere IDM-Tracks wie „Milk“. Was 2013 noch etwas unverbunden getrennt wirkte, vereint das Trio nun auf „III“ (Monkeytown). Auf der einen Seite wirken die Tracks des Albums deutlich verdichteter und auf den Punkt: zehnminütige Exkursionen in wild wuchernde Klangwelten fallen aus. Gleichzeitig gibt es diesmal auch keine sofort zündenden, radiotauglichen Überhits. Selbst die eingängigeren Nummern wie „Running“ und „Intruder“ enthüllen erst mit der Zeit ihre Klasse.

Obwohl kompakter, ist Moderat auf „III“ genauso ambitioniert und detailverliebt wie zuvor. Und auch wenn weniger hitverdächtig, beweisen die neuen Lieder Moderats Gespür für starke Melodien. Perfektes Beispiel für diesen gelungen Spagat ist die Vorab-Single „Reminder“. Mit dem vertrackten Beat und experimenteller Anmutung geht der Track zunächst eher in Richtung Radiohead, bevor Apparats eingängige, melancholische Gesangs-Melodie den Track im Chorus gen Pop öffnet.

Tracks von Moderats neuem Album „III” gibt es im lau­fen­den BLN.FM-Programm und jeden Wochen­tag um 9:15, 14:15 und 21:15 zu hören.

(Foto: Moderat – III Album Cover, Promo)

Kommentar verfassen