Deutsches Symphonie Orchester plant die romantische Revolution – mit euch!

Bruckner_Anton_Postcard-1910-CC0

Klassik und Elektronik – das kommt beim Publikum an. Das wissen wir spätestens seit den ausverkauften Konzerten vom Pianisten Nils Frahm. Das Berliner Deutsche Symphonie Orchester (DSO) arbeitet auch nicht erst seit gestern an der Verknüpfung beider Genres. 2013 lud es erstmals Elektronik-Produzenten zum Remixwettbewerb ein. Klassische Musik sollte aufgepeppt werden, damit auch mal Leute hinhören, die sich bei Geige, Bratsche und Pauke in der Schule gelangweilt haben. Im Herbst 2015 legt man die Aktion noch mal auf. Diesmal dürfen Remixer Aufnahmen von der „Vierten Symphonie“ von Anton Bruckner in ihren Computern zerschnippeln und neu zusammensetzen. Auskenner nennen das Werk „die Romantische“, die Aktion des DSO heißt deshalb „Romantic Revolution – Bruckner unlimited“.

Bereits vor 10 Jahren hatte sich das Berliner Orchester am Crossover versucht und klassische Werke remixen lassen, sagt Johann Fanger vom DSO. Und das ist nicht so einfach wie man denkt, schildert er: Aufnahmen klassischer Stücke verteilen sich normalerweise nicht auf einzelne Spuren wie bei Popmusik, sondern werden live als Ganzes aufgenommen. Damit sie später geremixt werden können, hat das DSO die Instrumente des Orchesters extra einzeln aufgenommen. Diese Spuren könnt ihr jetzt auf der Seite zu „Romantic Revolution“ herunterladen und bis zum 31. Januar 2016 Remixe basteln. Eine Jury mit dem Musiker Henrik Schwarz bestimmt einen Gewinner, dessen Stück auf einer Compilation beim Label Sony Classical veröffentlicht wird. Dazu spendieren Sponsoren noch Softwarepakete von Ableton und Native Instruments sowie Sonos-Lautsprecher.

Wie es klingt, wenn DJs und Produzenten klassische Romantik mixen, kann am Ende bei der großen Abschlussveranstaltung der „Romantischen Revolution“ erlauscht werden. Diese wird im April 2016 in der Philharmonie stattfinden. Einen Vorgeschmack gibt Johann Fanger vom DSO bereits auf BLN.FM. Hört dazu auch das Beste aus den vergangenen Wettbewerben und allen wichtigen Infos zur jetzigen Aktion.

(Foto: Public Domain)

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.