Ja Ja Ja Berlin mit Astrid S, Manna und First Hate

Astrid S., Promo von Ja Ja Ja-Party

Die skandinavische Musikszene ist immer für Elektropop gut, der Eingängigkeit mit Geschmackssicherheit verbindet.  Beim Showcase im FluxBau stellen sich gleich drei Projekte vor.

Aus einem kleinen norwegischen Dorf reist Astrid S an. In ihrem Heimatland wurde sie 2013 durch die norwegische Version der weltgrößten Castingshow bekannt. Mittlerweile ist sie 18 und arbeitet als Sängerin und Songwriterin. In Norwegen erreichte ihre erste Single „2 a.m.“ Platinum, das Debütalbum lässt hingegen noch ein bisschen auf sich warten. Die Sängerin Manna ist schon etwas länger im Geschäft. Sie kann auf eine klassische Stimmausbildung zurückgreifen, die es ihr erlaubt, sowohl zu jazzigen als auch zu elektronischen Klängen zu glänzen. Stilistisch ist sie nicht festgelegt, denn sie möchte vor allem Musik kreieren, die ihre inneren Empfindungen widerspiegelt. Ihr erstes Album „Sisters“ datiert bereits von 2007, seitdem arbeitete die Finnin mit algerischen Wurzeln mit Mark Lanegan und Muse zusammen. Komplettiert wird das Konzert durch das Duo First Hate aus Dänemark.

Wir verlosen 2×2 Gästelistenplätze für „Ja Ja Ja“ am 8. Oktober im Fluxbau:

Klicke hier um mit „JAJAJAMS“ als Kenntwort an der Verlosung teilzunehmen. Einsendeschluss ist der 8.10.2015 um 18 Uhr.

FluxBau, Pfuelstraße 5, Berlin-Kreuzberg, U-Bahn: Schlesisches Tor

(Foto: Astrid S, Stian Anderson (CC BY 3.0))

Kommentar verfassen

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.