So schön klingen Plastikrohre und faule Äpfel!

Sam präsentiert das Ballonhorn - eine Art Didgeridoo aus einem Plastikrohr und einem Luftballon
Sam  spielt auf dem Ballonhorn – eine Art Didgeridoo aus einem Plastikrohr und einem Luftballon

Schrott und Gemüse zum Klingen bringen – vom 26. bis 27. September 2015 stellten sich Bastler und Musiker beim „Festival für selbstgebaute Musik“ in Berlin-Moabit dieser Aufgabe. Es muss nicht immer ein teures Instrument sein, selbstgezimmerte Riesengitarren und Didgeridoos aus PVC-Rohr geben auch Laut von sich. BLN.FM-Redakteure Maria Götzel spazierte mit Fotograf André Schmidt zwischen den Erfindern und Bastlern. Was sie an seltsamen Tönen mitgebracht haben, hört ihr am 1. Oktober nachmittags auf BLN.FM. Hier zuerst die visuellen Eindrücke.

Karl Heinz Jeron's DIY Synthesizer nutzt verrottete Obststücke und klingt wie außerirdischer Verkehrsfunk
Karl Heinz Jerons DIY-Synthesizer nutzt verrottetes Obst und klingt wie außerirdischer Verkehrsfunk
aus alten Fernbedienungen entsteht das "remote control orchestra" ein Projekt des Instituts für alles Mögliche
Aus alten Fernbedienungen entsteht das Remote Control Orchestra – ein Projekt des Instituts für Alles Moegliche
Festival für selbstgebaute Musik
Festival der selbstgebauten Musik
v.l.n.r. DIY Riesengitarre, Schlagbaum aus PVC Rohren und die Riesenschlauchtrompete
Volles Band-Line Up: Links eine Riesengitarre, in der Mitte laedt ein Schlagbaum aus PVC-Rohren als Rhythmussektion ein und rechts eine Riesenschlauchtrompete.
Installation - eine Duschkabine im Freien mit Wasserrauschen vom Band
Bei dieser Duschkabine im Freien kam das Wasserrauschen vom Band.

(Fotos: André Schmidt)

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.