Berlins Musikerinnen machen mobil

clara moto, promo, Dropbox

Wieso sind so wenige Frauen aktiv in der elektronischen Musikszene?“ Diese Frage sei irrelevant, wichtig ist aber „Anerkennung“ – sagt Lena von female:pressure gegenüber BLN.FM. Das internationale Netzwerk, zu dessen 1500 Mitgliederinnen Lena gehört, will genau diese „Anerkennung“ einfordern. Seit zwei Jahren organisieren die Frauen Partys und Workshops in Berlin, in denen es um Frauen in der Musikindustrie geht – und wie diese dargestellt werden. Zusammen mit Soundcloud starten female:pressure am Donnerstag den 10.9., zum ersten Mal die Eventreihe #Re_presenting in den Soundcloud-Headquarters. Moderatorin Annie Goh und ein Panel, bestehend aus Musikerinnen verschiedener Genres, diskutieren mit Schwerpunkt auf Genre und Gender. Die Veranstaltung fällt auf fruchtbaren Boden. Alle Tickets für das Event sind bereits ausverkauft.

Ende des Monats geht es aber bereits weiter. Am 25.9. lädt das Netzwerk zum „Perspectives Festival “ im ://about blank ein. Angekündigt haben sich Clara Moto, Dorit Chrysler, Kate Miller und mehr zu Diskussionsrunden und Parties:

://about blank: (18:00) #Re_presenting: Genre und Gender– Aschks, Borusiade, Clara Moto, Donna Maya, Dorit Chrysler, hithertoo + aikia, Kaltés, Late Miller, Magda El Bayoumi, Monya, Perera Elsewehere, Reka, Special Guest (tba)

(Foto: Clara Moto, mit freundlicher Genehmigung)

Kommentar verfassen

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.