Das wird: Lollapalooza 2015

mit Muse, Macklemore & Ryan Lewis, Seeed, Beatsteaks, Deichkind, The Libertines, Sam Smith, Bastille, Parov Stelar Band, Tame Impala, Fatboy Slim, Dog Blood (Skrillex & Boys Noize), Martin Garrix, Kygo, Robin Schulz, Belle & Sebastian, Hot Chip, Chvrches, FFS (Franz Ferdinand & Sparks), Stereophonics, Mighty Oaks, Run The Jewels, My Morning Jacket, Little Dragon, Crystal Fighters, Clean Bandit, MS MR, James Bay, Perry Farrell, Dada Life, Digitalism, Klangkarussell (DJ-Set), Felix Jaehn, Brand New, Everything Everything, Glass Animals, Parquet Courts, Wolf Alice, The 2 Bears, San Cisco, Pond Dawes, Coasts Razz, Hayden James, Joywave, David K., Hugel

Angeblich stecken die großen Festivals in der Krise. Und mittendrin kommt dann der Festivalgigant „Lollapalooza“ aus Chicago nach Berlin. Statt findet das Ganze auf dem Flughafen Tempelhof vom 12. bis 13. September, dem ursprünglichen Zeitraum für das „Berlin Festival“, das sich 2014 in die Arena verabschiedete. Mit einer Mischung aus bekannten Headlinern und kleineren Acts sollte das „Lolla“ beim Publikum abseits der harten Musikfans gut angekommen. Dabei spielt auch der Flughafen Tempelhof als mittlerweile beliebte Kulisse für Veranstaltungen dieser Größe eine Rolle. BLN.FM hat für euch die Favoriten inmitten des eher rockigen Programms rausgepickt!

Lolla_Berlin_2015_Chvrches

Chvrches: 2014 wurde das schottische Trio Chvrches mit ihrem Hit „Lies“ bekannt und spielten ihren synthie-lastigen Elektropop auf vielen Festivalbühnen dieser Welt. Mit „Get Away“ steuerten Chvrches neben „Nightcall“ von Kavinski einen weiteren Hit zum Soundtrack vom Kultfilm „Drive“ bei. 2015 soll der Nachfolger ihres ersten Albums „The Bones Of What You Believe“ erscheinen.. (Samstag  12.9. 19:00)

Glass Animals

Glass Animals: Die Musik von Glass Animals ist super-entspannt, richtig „laid-back“. Und doch kann man beim Zuhören von Tracks wie „Gooey“ richtig Gänsehaut kriegen, weil diese vier Jungs einen mit sanften Gesang und den organischen Samples berühren. Die Briten produzieren einen verwaschenen Sound, der sich wie softer Rock-Pop in elektronischem Gewand anhört. Der Track „Pools“ hat ein bisschen etwas von der Stimmung in Peter Pans Neverland. Sie schaffen es aber auch „Love Lockdown“ von Kanye West ordentlich zu covern, so dass man sich dabei ertappt es einfach mitträllern. (Samstag 12.9. 14:15)

Lolla_Berlin_2015_Joywave_(c)_Paley_Fairman

Joywave: Irgendwo zwischen Indie-Rock und experimentellem Elektro-Pop schrammeln Joywave. Die fünfköpfige Band aus Rochester, New York, hat 2013 mit dem Musikprojekt Big Data sogar schon einen #1-Hit in den amerikanischen Alternative-Charts erreicht und im April 2015 ihr Debütalbum „How Do You Feel Now?“ ( auf Hollywood, Cultco) veröffentlicht. Zu hören gibt es prächtige Synthesizer-Symphonien mit ein bisschen Noise! (Samstag 12:15)

Lolla_Berlin_2015_Hayden_James

Hayden James: Auch er hatte auch schon einen #1-Hit! 2013 war „Permission to Love“ von Hayden James laut der Musikseite Hype Machine der Track, über den am meisten gebloggt wurde. Der Australier blieb danach sich selbst treu: sein Stück „Something About You“ gehört zu den Perlen des Sommers. Mal mit Streichern, mal chopped and screwed post-dubbig lädt sein clubtauglicher Elektropop zum Tanzen ein. (Samstag 14:30)

Wir ver­lo­sen 1×2 Festivaltickets für das „Lollapalooza”-Festival:

Kli­cke hier um an einer Ver­lo­sung teil­zu­neh­men. Die Ver­lo­sungs­kenn­wörter geben wir immer Freitags in unse­rem News­let­ter bekannt, für den du dich hier anmel­den kannst. Ein­sen­de­schluss ist der 10.09.2015 um 12:00 Uhr.

„Lollapalooza Festival“, 12. und 13. Sep­tem­ber 2015 auf dem Flug­ha­fen Tem­pel­hof, U-Bahn: Platz der Luft­brü­cke;
Tickets im VVK: ab 139,-€ für zwei Tage und ab 69,-€ für einen Tag direkt auf der Seite des Lollapaloozas; Infos zum Lineup und Running Order findet ihr hier.

(Fotos: Lollapalooza, Promo)

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.