Wilde Renate lässt euch auf dem Pfad der Erleuchtung wandeln

Foto Ausstellung “The Mahāyāna” von Linka A Odom 01

Auf Sankrit beschreibt das Wort „Mahāyāna” den Weg, der zur Erleuchtung führt. Die amerikanische Fotografin Linka A Odom interessiert sich für Menschen und Orte entlang dieses verschlungenen Pfads. Er ist ähnlich gewunden und lang wie die Distanzen, welche die Fotografin zurückgelegt hat. 35 Länder hat sie im Laufe der letzten 20 Jahre bereist – die Kamera stets im Gepäck. Das fotografische Ergebnis dieser Reisen stellt sie als Installation unter den Namen “The Mahāyāna” diesen Donnerstag im Salon zur Wilden Renate aus. Die Fotos sind unter anderen in Indien, Marokko, Burma und Peru entstanden. Sie leuchten aus sich heraus und verteilen sich scheinbar ungeordnet über einen ganzen Raum. Betrachtende können so auf ihren ganz eigenen, kleinen Pfad der Erleuchtung wandeln. Am 16. Juli 2015 abends habt ihr dazu erstmals in Berlin Gelegenheit, wenn “The Mahāyāna” im Rahmen der „Bordel des Arts“-Party zu sehen sein wird.

„Bordel des Arts & Freshnights im Exil Vol. 3“, mit Marcus Meinhardt, David Keno, Mario Aureo, Mitja Prinz, Rey & Kjavik, Kaiser Souzai, Fabiano, Timo Veranta b2b Vom Feisten, Mike Book, DJ Paul Stelz & Ki Jeal, Polytoxikomanie, DjinnTonik, Adept aka JurieMember, Daensen, Do. 16.7.2015 um 21 Uhr; Salon Zur Wil­den Renate, Alt Stralau 70, Berlin-Friedrichshain, S-Bahnhof Ostkreuz,

Linka A Odom und Marcus Schroeder von „Bordel des Arts“ stellen das Projekt bei BLN.FM vor:

Foto Ausstellung “The Mahāyāna” von Linka A Odom 03

Foto Ausstellung “The Mahāyāna” von Linka A Odom 02

(Fotos: “The Mahāyāna”, Linka A Odom, Promo)

Kommentar verfassen