Nicolas Jaar vertont Filmklassiker (Update)

The Colour of Pomegranates. Image Courtesy of Arkeion Films

Nicolas Jaar war nach dem Ende des Bandprojekts Darkside äußerst kreativ. Nun hat er seine elektronische Neuvertonung des sowjetischen Filmklassiker „The Color of Pomegranates“ („Die Farbe des Granatapfels“) über sein Label Other People herausgebracht. Das psychedelische Werk des armenischen Regisseurs Sergej Paradschanow stammt aus dem Jahr 1969. Martin Scorcese ließ den Film mit Mitteln seiner Stiftung aufwendig restaurieren. In den Folgejahren machte das ästhetische Meisterwerk die Runde unter den Künstlern Westeuropas und Nordamerikas – mittlerweile ist es in der Popkultur angekommen. Immer wieder zitieren Musikvideos das farbenfrohe, surreale Spektakel – unter anderem von Madonna und Katie Melua.

Zwanzig Tracks umfasst der Soundtrack zum Film von Nicolas Jaar. Beziehen kann man ihn über Other People, den Film selbst kann man komplett mit neuem Soundtrack auf Videoplattformen sehen. Das ist jedoch nicht das einzige audiovisuelle Projekt, in das der gebürtige Chilene Nicolas Jaar involviert ist. Auch mit seinem jüngsten Projekt „Eleven Times“ belegt er seine Innovationslust in Sachen multimediales Storytelling. Der Kurzfilm beschäftigt sich mit den brutalen Polizeiübergriffen auf Schwarze in den USA, bei denen 2014 Michael Brown und Eric Garner zu Tode gekommen sind.

Update (25.06.2015):

Gestern war Nicolas Jaar offenbar in Gönnerlaune. Das komplette Album „Pomegranates“ gibt es jetzt zum kostenlosen Download.

(Foto: Standbild aus „The Color of Pomegranates“ / Arkanoid Films, BFI)

Kommentar verfassen