Endlich da: Krake-Festival verkündet Programm!

Mondkopf (CC: Camille Colin)

Sommer ist Festival-Zeit. Das gilt auch für Berlin und den Sektor eher experimentellerer elektronischer Tanzmusik. Seit einigen Jahren mit dabei ist das „Krake“-Festival 2015 , das Freunde rauer, technoider Klänge zwischen Techno und Ambient in die Hauptstadt lockt. Einmal mehr lädt die Killekill-Crew vom 3.8. bis zum 10.8.2015 ins Urban Spree, den direkt daneben gelegenen Suicide Circus und die Kantine am Berghain.

Die Programmvorschau führt bereits jetzt einige vielversprechende Namen auf: Robert Henke aka Monolake baut seine visuelle Installation „Destructive Observation Field“ auf. Spezielle audio-visuelle Shows führen Electric Indigo, der Brite Untold als auch der Pariser Mondkopf (Foto) auf. Live spielen Cassegrain & Tin Man, die mittlerweile auch auf Ostgut Ton veröffentlichen, Kamikaze Space Programme aus Großbritannien und Sendai, das Ambient-Techno-Duo bestehend aus Peter van Hoesen und Yves de Mey.

Derzeit sind „Early Bird“-Tickets ab 55€ auf der Festival-Website erhältlich. Obendrauf gibt es eine Compilation zum freien Download mit Tracks von Kondaktor, Inner8, Huron, Eomac, Umwelt, Cassegrain & Tin Man, Bintus, Ken Karter und Electric Indigo, von denen einige exklusiv sind. Wer mehr über das Krake Festival an sich erfahren möchte, kann sich auch die kürzlich erschienene, kleine Dokumentation zum Festival aus dem vergangenen Jahr anschauen.

„Krake“-Festival, 3.-10.8.2015, Berlin: verschiedene Orte, Tickets: ab 55€

(Foto: Mondkopf von Camille Colin)

Kommentar verfassen

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.