Rangleklods platzt die Zwangsjacke

RANGLEKLODS_77967_by_Robin_Skjoldborg_2500x1668Vor drei Jahren trafen wir Esben Nørskov Andersen noch als Solokünstler. Mit seinen elektronischen Popsongs mischte der Däne nicht nur den Berliner Untergrund auf. Doch schon beim Debütalbum „Beekeeper“ war seine Freundin Pernille Smith-Sivertsen mit im Studio und half Esben, wenn er sich nicht sicher war, in welche Richtung ein Song gehen soll. Der Song „Clouds“ wurde schließlich die erste Kooperation der Beiden, bei der Pernille ihre Stimme zugab.

Die Sessions funktionierten so gut, dass sie das nächste Album zusammen produzierten. „Straitjacket“ ist im Mai 2015 erschienen und beim Anblick der beiden auf dem Cover ist schnell klar, dass aus dem Soloprojekt Rangleklods jetzt ein Duo geworden ist. Pernille hat ihre klare und tiefe Stimme deutlich öfter hinterlassen. Geblieben ist der musikalische Unterbau: die Soundschnipsel sind ähnlich verschwurbelt und ausgefallen, dass man schon gar nicht mehr von Pop in irgendeiner Weise sprechen mag. Rangleklods machen Popmusik, die keine sein will.

Rangleklods erzählen auf BLN.FM, warum sich das Leben manchmal wie eine Zwangsjacke anfühlt.

https://soundcloud.com/bln-fm/im-fokus-plattencheck-mit

Kommentar verfassen

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.