Paul Kalkbrenner pfeift auf seinem siebenten Album

paul und ilse - kalkbrenner und werner

Wir bei BLN.FM teilen die Meinung vieler Feiermenschen. Spätestens seitdem ein Energiekonzern Prospekt-Lyrik mit Paul Kalkbrenners Hit „Sky & Sand“ unterlegt, ist der Produzent in der Mitte der Gesellschaft angekommen. Und sein Schaffen nicht mehr ganz so relevant. Und nun das! Gerade als man dachte, dass sich der Berliner auf den Tantiemen seiner Hits ausruht, überrascht die Plattenfirma Sony mit der Nachricht, dass Paul Kalkbrenner ein neues Album vorbereitet hat. „7“ heisst es und erscheint am 7.8.2015.

Die Pressemitteilung entbehrt nicht einer gewissen unfreiwilligen Komik. Deshalb hier ausnahmsweise mal etwas länger unkommentiert  ein langes Zitat aus einem Promo-Text:

„Es hat sicherlich mit Paul Kalkbrenners Zielsetzung zu tun, sich mit „7“ weltweit auf das nächste Wahrnehmungs-Plateau zu hieven, dass er den Reset-Knopf drückte, für das Album das bewährte Kalkbrenner-Cache löschte und alle Sounds originär neu generierte.

Kalkbrenner schätzt es, wenn die Dinge nicht immer berechenbar sind, wenn die Aufmerksamkeit des Hörers stets gefragt bleibt, da er sich nie sicher sein kann, was denn als Nächstes passiert, was nicht so ganz in die üblichen Schemata passt.

Am markantesten geschieht dies auf „7“ nicht mit verschleppten Delays oder unsauberen Samples, sondern wenn gepfiffen wird. Kalkbrenner hat nämlich die Neigung seine Melodien einzupfeifen.“

Mit Stimmsamples aus dem Sony-Archiv – so von D-Train und Jefferson Airplane – will Paul Kalkbrenner zum „omnipräsenten EDM einen anderen elektronischen Gegenpol zu setzen“. Zugegeben: die Ankündigung eines gepfiffenen Techno-Album macht ein bisschen neugierig. Aber die Erwartungen auf ein street-credibles Comeback des ehemaligen Lieblings der Berliner Szene werden damit auch nicht gerade in die Höhe geschraubt. Mit seiner Vorliebe für’s Pfeifen tritt Paul Kalkbrenner übrigens in die Fussstapfen von Ilse Werner, die mit ihren äußert populären, fröhlich gepfiffenen Liedchen während des Zweiten Weltkrieges deutsche Truppen und die Heimatfront bei Laune hielt.

Kommentar verfassen