Mixed up #125 mit Peer Luka

PeerLuka

Als er mit 11 Jahren eine Gitarre geschenkt bekommt, ist für Peer Luka klar: Er will Musik machen. Drei Jahre später steht er mit seiner Band auf der Bühne. Zufällig fällt ihm dann ein Mitschnitt der französischen DJane Miss Kittin in die Hände, und Peer ist sofort schwer verliebt in die elektronische Musik. Er legt die Gitarre ersteinmal beiseite und experimentiert lieber mit Sounds und Klängen und bastelt an eigenen Tracks, die in die Minimal und House-Richtung gehen. Und weil alle Wege der Musik ja früher oder später doch nach Berlin führen, verschlägt es auch Peer in die Hauptstadt. Er wird Mitglied des Kollektivs Nachtwache.  Zusammen mit einigen Freunden veranstalten sie unter den Namen „Tanz und Taumel“ Parties in Berlin. Aktuell bastelt Peer an seinem Track, der demnächst auf der Plattform Heartthis.at erscheinen soll.

Das wird gespielt:

  1. Eddie Amador – House Music (Message Mix)
  2. M.A.N.D.Y vs Booka – Body Language
  3. The Glitz – Dirty Bride
  4. Steve Bug – Lover Boy (Guido Schneider Rmx)
  5. Moonbootica – Men of Future
  6. Sascha Funke – Silberturm
  7. Super Flu – Oktavlachs
  8. Super Flu – Bukkake Beyonce
  9. Karate Musik – Oscar’s Main Mix
  10. Daniel Steinberg – Pay of me
  11. The Glitz – The White Line
  12. John Dahlback – Blink

Keine Zeit zum Sen­de­ter­min? Kein Pro­blem! Nach der Aus­strah­lung gibt’s hier alles zum nachhören.

Erstsendung: 29.05.2015

(Foto: Peer Luka, Promo)

Kommentar verfassen