Pearson Sound – Pearson Sound

Pearson Sound - Album Cover - Promo

Seit seiner ersten EP vor acht Jahren hat Pearson Sound mit Ben UFO und Pangaea als Labelinhaber von Hessle Audio Dubstep und das, was danach als Bassmusik bezeichnet wurde, maßgeblich mitgeprägt. Seine eigenen Tracks durchliefen Dubstep, Footwork und House und haben heute eine ganz eigene Form. Diese bildet das Debütalbum des 26-Jährigen in ihrer Konsistenz und Vielfalt ab. Der Londoner setzt minimalistische Sounds in Verbindung und unterlegt sie mit charakteristischen Bassdrum-Impulsen. Wie „Schwarze Löcher“ saugen sie umgebende Klänge von Synthesizern und Percussion scheinbar auf. Einflüsse aus Techno und Electro sind genauso hörbar wie Breaks und psychotische Klangskulpturen. Richtiges Rave-Potential entfaltet „Pearson Sound“ nicht, liefert dafür aber mächtiges Hör- und Hirnfutter.

BLN_FM_reviews_4

(Foto: Album-Cover/Promo)

Kommentar verfassen

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.