Kernstück #036 – Ewig Kann’s Nicht Winter Sein

kernstück 036 (c) kontur medien

Schon 1933 entstand das erste Widerstandslied gegen die Nationasozialisten – und zwar in einem Konzentrationslager. Es ist ein berührendes und faszinierendes Dokument einer besonderen Musikgeschichte. In der Fassung von Augst & Daemgen erwacht das Stück zu neuem Leben. Danach geht es gleich weiter mit den französisch-kubanischen Zwillingsschwestern Ibeyi. EPY aus Österreich haben 1997 Material produziert, das bis heute unglaublich frisch geblieben ist und von Ochre gibt’s eine brandneue EP.

Pomassl und Patrick Pulsinger sind Elektronik-Legenden aus Österreich, Beat Spacek ist aus England und hat ein überwältigendes neues Album vorgelegt. Palais Schaumburg haben Geschichte geschrieben – und das nicht nur als NDW-Formation. Michna und Romare haben mich mit ihren neuen Alben schwer begeistert. Und Mason Rack war eine totale Überraschung. Zum Schluss gibt es Nachdenklichs zum Status Quo des amerikanischen Traums von Father John Misty.

Hier gibt’s die Show on demand:

This is the show in English:

 

Das wird gespielt:

  1. Ernst Busch (Text: Johann Esser / Johann Langhoff, Musik: Rudi Goguel / Hanns Eisler) – Die Moorsoldaten
  2. Augst & Daemgen – Die Moorsoldaten (Best of, 2015)
  3. Ibeyi – River (Ibeyi, 2015)
  4. EPY – Open J (Five, 1997)
  5. Ochre – Ark Of Comfort (Isolette, 2015)
  6. Pomassl – _Osram Amalgam (Skeleton, 1997)
  7. Patrick Pulsinger – Treated (Porno, 1995)
  8. Beat Spacek – I Wanna Know (Modern Streets, 2015)
  9. Palais Schaumburg – Wir Bauen Eine Neue Stadt (Palais Schaumburg, 1981)
  10. Michna – Cherry 2000 (Thousand Thursday, 2015)
  11. Romare – Work Song (Projections, 2015)
  12. Mason Rack Band – Hard Goodbye (Limits of Grip, 2011)
  13. Augst & Daemgen – Die Internationale (Best of, 2015)
  14. Father John Misty – Bored In The USA (I Love You, Honeybear, 2015)

kontur für BLN.FM (C) Roman Kern

Kommentar verfassen