Berliner fordern das Ende des Winters!

HEAT - art demo against winter_31.12015_André Schmidt-10

In Berlin gibts Demonstrationen gegen alles: gegen Terrorismus, gegen Putin, gegen die große Weltverschwörung. April Gertler und Asmund Havsteen-Mikkelsen haben nun auch eine eigene Demonstration gestartet. Am 31. Januar 2015 demonstrierten die Künstler gegen den Winter. Auch sie wissen, dass man gegen das Wetter wenig ausrichten kann, sagte April BLN.FM. Aber vielleicht ist der Protest gegen den Winter ebenso effektiv und sinnvoll wie Proteste gegen die NSA und islamistische Terroristen im Irak? Eine Demo gibt weniger ein wirkungsvolles Statement an jene, die sowieso nicht zuhören, sondern sie ist ein Anlass sich mit Gleichgesinnten zu treffen. Im Fall der Anti-Winter-Demo wollten die Demonstranten auch ihr Gemüt im allgegenwärtigen Berliner Grau aufheitern.

Eine Notwendigkeit, welche das Bezirksamt Mitte nicht sah: Es erteilte den Veranstaltern aus dem Umfeld des neu eröffneten Kunsthauses ACUD keine offizielle Genehmigung. Glück für die Veranstalter, dass die Demo noch klein blieb: 30 Menschen skandierten Slogans wie „Where Is The Sun?“. So etwas interessiert keine Berliner Behörde. Am Tag danach war klar, die Demonstranten erzielten einen Teilerfolg: einen Sonnentag.

HEAT - art demo against winter_31.12015_André Schmidt-9

HEAT - art demo against winter_31.12015_André Schmidt-8

HEAT - art demo against winter_31.12015_André Schmidt-7

HEAT - art demo against winter_31.12015_André Schmidt-3

HEAT - art demo against winter_31.12015_André Schmidt-1

HEAT - art demo against winter_31.12015_André Schmidt-2

(Text: Alexander Koenitz / Fotos: André Schmidt für BLN.FM)

Kommentar verfassen

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.