QDeWe#9 – Unter Strom mit Luise Neumann Cosel

Illustration Bürger Energie Berlin; © Michael Paul/paulbewegt.de

Unser Gast Luise Neumann Cosel vertritt als Vorstand die Genossenschaft Bürger Energie Berlin. Als freier, parteiübergreifender Zusammenschluss von Bürgerinnen und Bürgern will Bürger Energie Berlin das Berliner Energienetz kaufen. Hundert Millionen Euro müssen dafür gesammelt werden. Das ist sehr viel Geld, aber sollte die Initiative erfolgreich sein und das Stromnetz in den Besitz der Genossenschaft übergehen, dann wird es nicht lange dauern bis der Rubel rollt, denn ein Netzbetreiber macht jährlich Gewinne in Milliardenhöhe. Im Gegensatz zu kommerziellen Unternehmen wie Vattenfall will die Genossenschaft einen großen Teil dieser Gewinne für die Unterstützung der Energiewende und den Umstieg auf erneuerbare Energien einsetzen. Wir finden, das klingt nach einem guten, aber auch kolossalen Plan und haben Luise Neumann Cosel ins Studio eingeladen, um sie auszufragen: Wie groß ist die Chance, dass sich ein Zusammenschluss aus Berliner Bürgern im Bewerbungsverfahren gegen einen Riesen wie Vattenfall durchsetzt? Und wenn es klappt, wie soll die Berliner Energieversorgung dann von Bürger Energie Berlin weitergeführt werden?

(Foto: © Michael Paul/paulbewegt.de)

Kommentar verfassen