So war’s: Monkeytown Fest

Das „Monkeytown Fest“ am 5. Dezember im Tempodrom Berlin können Modeselektor als vollen Erfolg verbuchen. Denn es kamen viele, um mit ihnen den fünften Geburtstag ihres Labels zu feiern. Die Stehplätze waren ausverkauft und auch oben im bestuhlten Teil des Saals wurde es richtig voll. Den Anfang machten die Londoner Dark Sky, darauf folgte ein DJ-Set von Siriusmo, bei dem das Publikum total aufdrehte. Bei Mouse On Mars wippte die Menge mit, auch wenn die Musik zu laut war. Selbst mit Ohrenstöpseln schauten ein paar wegen des Geräuschpegels etwas gequält. The Notwist spielten danach den rockigen Teil des Abends. Und dann kam endlich das Abschlusskonzert von Moderat. Deren Auftritt war unbestritten das Highlight des Abends, auch messbar an den Schlüpfern, die auf die Bühne flogen. Alle Auftritte wurden von besonderen Lichtshows begleitet, die im Zeltdach des Tempodroms ihre Wirkung entfalten konnten. Da der Abend als Mini-Festival gedacht war, wurde draußen ein Bierwagen aufgestellt, drinnen konnte man Monkeytown-Shirts kaufen. In einer Ecke wurden die „Backstage-Tristesse“-Bilder von Modeselektor gezeigt – mehr darüber hier im Interview mit Modeselektor. Auf die nächsten fünf Jahre!

Dark Sky

Siriusmo

Siriusmo

Mouse on Mars

Mouse On mars

Mouse On Mars

Mouse On mars

The Notwist

The Notwist

The Notwist

Backstage Tristesse

Moderat

Moderat

Moderat

Moderat

(Fotos: Martin Kruse für BLN.FM)

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.