Elektronisch Hören – Musik zwischen den Jahren

Treiben in den Strömungen eines Partikelozeans von Wanda Group

wandagroup im club felikz krakow / unsound 2014, foto: anna spyzs

Im Club Feniks direkt am touristischen, überlaufenen Marktplatz im Zentrum Krakóws treffen sich sonst ältere Herrschaften zum Engtanz. Das Interieur ist rot, gepolstert und plüschig. Aber gerade deshalb hört sich der Elektronik-Sound von Wanda Group an diesem Ort so wunderbar an. Experimental-Elektronik wird nicht durch eine miserable Anlage in den kahlen Räumen einer Galerie zum schmerzhaften Reißen am Trommelfell. Versunken im bequemen Mobiliar dämmert das Publikum vor sich hin und lässt sich vom melodischen Fluss der Noise-Elektronik berauschen. Derartige Präsentationen elektronischer Musik sollte endlich Schule machen – elektronisches Listening nicht als Zumutung, sondern als Genuss. Kann klappen.

Wanda Group: We All Mutate Around The Mountain /wird auf Second Sleep erscheinen

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.