Kernstück #032 – But The Light Never Stays Here

20140418_194148 kernstück 032 WEB

Die ersten richtig kalten Tage sind gekommen. Und die bedient Grouper perfekt: Der eisig-ätherische Sound von Liz Harris ist genau richtig für eine Tasse Glühwein am Kamin. Mit Vår geht es nach Kopenhagen in die Hardcore-Szene, wobei das Projekt eher Synthie-und Post-Punkt Referenzen aus den 80ern bedient. Von SBTRKT gibt es gleich eine ganze Menge, genau so wie auch von der neuen Panda Bear. Beide haben unverzichtbares neues Material abgeliefert.

Flying Lotus hat sich ebenfalls gerade zurück gemeldet. Und weil Mark Bell gerade gestorben ist, hören wir nochmal nach und finden alte Schätze bei Depeche Mode und Björk – natürlich neben den legendären Sachen von LFO, die Mark Bell ursprünglich zu seinem Ruhm verhalfen. Mit Benge kommt noch ein schön konzeptueller Album-Ansatz ins Spiel und die New Yorkerin Margret Chardient aka Pharmakon geleitet uns mit einem Cover von Nacy Sinatra in den Winter …

Hier gibt’s die Show on demand:

Das wird gespielt:

  1. Grouper – Call Across Rooms (Ruins, 2014)
  2. Vår – Begin to Remember (No One Dances Quite Like My Brothers, 2013)
  3. SBTRKT – Wonder Where We Land (Featuring Sampha) (Wonder Where We Land, 2014)
  4. Depeche Mode – Freelove (Exciter, 2001)
  5. Panda Bear – This Side Of Paradise (Mr Noah, 2014)
  6. Flying Lotus – Coronus, The Terminator (You’re Dead!, 2014)
  7. Flying Lotus – Siren Song (Featuring Angel Deradoorian) (You’re Dead!, 2014)
  8. Flying Lotus – Tesla (You’re Dead!, 2014)
  9. SBTRKT – The Light (Featuring Denai Moore) (Wonder Where We Land, 2014)
  10. Benge – 1970 – ARP 2500 (Twenty Systems, 2008)
  11. Benge – 1985 – Yamaha CX5M (Twenty Systems, 2008)
  12. LFO – You Have To Understand (Frequencies, 1991)
  13. LFO – Nurture (Frequencies, 1991)
  14. Björk – Joga (Homogenic, 1997)
  15. Brown Bird – Fingers to the Bone (Salt for Salt, 2011)
  16. SBTRKT – Gon Stay (Featuring Sampha) (Wonder Where We Land, 2014)
  17. Panda Bear – Untying The Knot (Mr Noah, 2014)
  18. Pharmakon – Bonus Track: Bang Bang (Bestial Burden, 2014)

kontur für BLN.FM (C) Roman Kern

Kommentar verfassen