BLN.FM Spezial – filmreife Karriere mit Klangkuenstler

Klangkuenstler (Foto: M. Fleischer)

Wann merkt man, dass man alt geworden ist? Spätestens dann, wenn einem ein 24-Jähriger Mensch wie Michael Korb (alias Klangkuenstler) gegenüber steht und routiniert von seinem Leben als DJ und Produzent erzählt. Jetzt ist sein Debütalbum „That’s Me“ auf Play Elegant Music erschienen. „Das bin ich“ ist eine klare Ansage. Dennoch soll das Album nicht autobiografisch verstanden werden: „Der Titel ist mehr auf die Zeit bezogen, in der ich das Album geschrieben habe. Man entwickelt sich ja auch weiter und für diesen Zeitraum zeigt das eben mich.“

Vor zweieinhalb Jahren erschien Klangkuenstler zum ersten Mal auf der digitalen Bildfläche. Sein Track „Freudentraene“ erreichte auf YouTube schnell Klickzahlen jenseits der Millionenmarke. Bald darauf wagte er den Sprung nach Berlin und konzentrierte sich vollständig auf seine Musikerkarriere. Das Ergebnis ist „That’s Me“. Ein Elektro-Album mit zehn Tracks, hier und da mit House oder Funk gemischt. Klangkuenstler hat mit diesem Elektro für die „Generation Urban Outfitters“ das Rad zwar nicht neu erfunden, aber dennoch einen eigenen Sound entwickelt: „Mich haben früher keine bestimmten Künstler geprägt und auch heute nicht. Ich versuche lieber unbeeinflusst Musik zu machen – auch wenn’s schwierig ist.“

Ob ihm das auf „That’s Me“ tatsächlich gelungen ist, könnt ihr im BLN.FM-Spezial nachhören. Dort erfahrt ihr mehr über die fast filmreife Karriere von Klangkuenstler, seine Arbeitsweise und wie man es schafft, als Gastsänger auf sein Album zu kommen.

Tracklist

01 – 1990
02 – Bummelbahn
03 – Hand in Hand
04 – Funk Me
05 – Relive
06 – Freudenträne
07 – State of Mind feat. Lorenzo Hall
08 – Man On The Moon feat. Alice Phoebe
09 – Disco Sunset feat. Umami
10 – One Day At Mauerpark
11 – Amsterdam feat. Alice Phoebe

(Foto: Max Fleischer)

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.