Das ist: Crowd-Composing mit Matthew Herbert

matthew herbert by accidential records

Genau eine Woche nimmt sich Matthew Herbert für sein neues Album Zeit. In sieben Tagen will der britische Techno-Pionier ein Album „from the scratch“  produzieren – zusammen mit dem Berliner Publikum. Die Deutschen Oper Berlin hat ihm eigens für „The Recording“ in ihrer Tischlerei ein Studio eingerichtet.  Bis zum 24. September findet jeden Abend die gleiche Prozedur statt: Ab 18 Uhr komponiert Matthew Herbert mit dem Publikum, um 20 Uhr wird aufgenommen und danach redet er mit Experten.  Jeder Tag hat ein Motto. Samstag dürfen Hunde mitgebracht werden, Sonntag sollen junge Besucher ihre Großeltern einladen, am Montag bitte das Musikinstrument einpacken, Dienstag wird gesungen. Mittwoch dürft ihr selbst Aufnahmen machen und mitbringen. Am Donnerstag, dem 25. September 2014, soll dann das alles fertig sein – Matthew Herbert stellt um 20 Uhr das entstandene Tonkunstwerk vor. Und wer mitgemacht hat, darf sich an dem Abend eine Kopie des entstandenen Gemeinschaftswerkes mitnehmen.

18.-25. September, ab 16:30 Uhr, Tischlerei der Deutschen Oper Berlin, Bismarckstraße 35, U-Bahn: Deutsche Oper, Tageskarte: 5€, Dauerkarte 25€

(Foto: Matthew Herbert / accidential records)

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.