Kernstück #027 – He Had A Laugh Like A Carcrash

kernstück 027

Kaum ist der Sommer da, wird ein Sturm entfesselt. Anders kann ich das nicht nennen, was die 28-jährige Kate Tempest mit ihrem neuen Album anstellt. Mit Spoken Word hat sie angefangen. Und dann hat die Royal Shakespeare Company bei ihr angefragt, ob sie nicht was für deren Webseite machen könnte. Denen hat sie erstmal erklärt, warum Shakespeare heute überhaupt noch relevant ist. Eine Ausnahme-Künstlerin, die in dieser „Kernstück“-Episode mit insgesamt drei Stücken eine ganz besondere Würdigung erfährt.

Dazwischen gibt es Musik von Anne Clark bis Sparxy. Letzterer produziert wirklich knackigen Dubstep auf seinem eigenen Label. Was seine Musik mit Menschen anstellt, kann man hier sehen: Zwei Irinnen haben zu einem Track von Sparxy die „ISPF Pole Sports Championship“ gewonnen. Außerdem gibt es frisches Material von Martyn – in Kollaboration mit Four Tet, Moodymann und Nils Petter Molvaer.

Hier gibt’s die Show on demand:

Das wird gespielt:

  1. Kate Tempest – Pennies (Everything Speaks In Its Own Way, 2012)
  2. The Flashbulb – Nothing But Lines (Nothing Is Real, 2014)
  3. Kate Tempest – A Hammer (Everybody Down, 2014)
  4. Anne Clark – Self Destruct (Joined Up Writing, 1984)
  5. Alex Reece – Pulp Fiction (Pulp Fiction / Chill Pill – Pulp Fiction, 1995)
  6. Sparxy – Centaurus (Bacon Dubs – Evolution LP, 2014) – Free Download
  7. Photek – Mistral (KU:PALM, 2012)
  8. Nils Petter Molvær – Strange Pillows (Switch, 2014)
  9. Kate Tempest – Marshall Law (Everybody Down, 2014)
  10. Detroit Grand Pubahs – After School Special (Funk All Y’All, 2001)
  11. Moodymann feat. Charlotte OC – Hangover (Moody Guevara mix) (Hangover / KDJ-45, 2014)
  12. Moodymann feat. Charlotte OC – Hangover (Moodymann mix) (Hangover / KDJ-45, 2014)
  13. Martyn – Glassbeadgames (8 Hours at Fabric Dub) (to be released: 2013, June 3)
  14. Elliot Goldenthal – Prospera’s Coda (The Tempest OST, 2010)

 

kontur für BLN.FM (C) Roman Kern

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.