Made for the Night mit Black Rose

Mit Black Rose, Detroit Swindle, Jen­ni­fer Car­dini, Oliver $ und Der Lehrling

Detroit Swindle, Jennifer Cardini Oliver $, Black Rose

Der US-Amerikaner Jesse Rose ist nicht nur ein herausragender House-Produzent, sondern auch Schirmherr der Partyreihe „Made For The Night“. Die Reihe gastiert an diesem Samstag zum wiederholten Mal im Kreuzberger Watergate.

Hinter dem Künstler-Psydonym Black Rose verbergen sich die beiden renommierten DJs und Produzenten Henrik Schwarz und Jesse Rose. Seit nunmehr drei Jahren ziehen die beiden gemeinsam mit ihrem Projekt durch Clubs in aller Welt. Die Idee für das Projekt entstand während eines gemeinsamen DJ Gigs, bei dem beide spontan ihre Spielzeit teilten. Schon nach wenigen gemeinsamen Auftritten erntete die Kollaboration viel Zuspruch. Schließlich verabredeten sich die beiden im Studio um gemeinsam Musik zu produzieren. Im Februar 2011 erschien ihre von Reggae beeinflusste Debüt-Single „Anthem“ auf dem mittleweile in Berlin beheimateten Label Made to Play von Jesse Rose. Auch ihre zweite Veröffentlichung „Asking Why“, die im ähnlichen Gewand daherkommt, erschien über Rose‘ Label. Das aktuelle Release „Sky“ erschien im Juli auf Henrik Schwarz‘ Label Sunday Music.

Auf dem Mainfloor bekommen Black Rose Unterstützung von der „Grande Dame“ des französischen Techno: Jennifer Cardini. Als Resident im Pariser Rex Club und im Le Pulp prägte sie die Entwicklung der elektronischen Musikszene in Paris entscheidend mit. Auf dem Waterfloor machen es sich derweil Lokalmatador und Made To Play-Mitglied Oliver $, das niederländische Duo Detroit Swindle  und der Der Lehrling gemütlich.

Watergate, Falkensteinstr. 49, Berlin Kreuzberg, U-Bahn: Schlesisches Tor

Foto: Henrik Schwarz und Jesse Rose (Quelle: Entertainment Booking)

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.