Spam überkleistern – Wahlplakate remixed! (Update)

Update 4. September: 

Ein CDU-Werbeplakat an einem Baugerüst in der Nähe des Berliner Hauptbahnhofs erregt die Gemüter. Der Berliner SPD-Chef Jan Stöß nennt das Plakat im Tagesspiegel „monströsen inhaltsleeren Personenkult“. Zuvor hatte schon die Netzgemeinde in das selbe Horn gestoßen und ein Mash-Up aus Merkel und Mao Ze Dong präsentiert:

Bei Twitter kursiert derzeit dieses Mashup aus zwei Plakaten - oben ein Propagandabild von Mao Zedong, unten ein Wahlplakat der CDU
Bei Twitter kursiert derzeit dieses Mashup aus zwei Plakaten – oben ein Propagandabild von Mao Zedong, unten ein Wahlplakat der CDU

Wahlkampfzeit 2013. Spannender ist das politische Alltagsgeschäft dadurch nicht geworden. Denn als Vorspiel des Wahlakts seifen Marketingstrategen die Wähler ein. Folge ist der allgegenwärtige bunte Plakatspam, der sich an Laternen und auf Freiflächen über Berlin verteilt. Markige Sprüche  und Bilder zuversichtliche Menschen allerorten – da denken manche, dass der politische Inhalt zu kurz kommt und legen selbst Hand an. Im „Wahlplakat-Busting“ werden die Plakate korrigiert oder ergänzt. So werden die unschönen Seiten der politischen Wirklichkeit aufgedeckt und Floskeln der Plakate ad absurdum geführt. Das urbanshit-Blog hat zahlreiche Bilder solcher Bearbeitungen gesammelt, wir haben hier eine kleine Auswahl. Wer mehr dadaistische und sarkastische Kunstwerke sehen will, klickt sich durch zu urbanshit.

das wirr entscheidet

No Homo

Grüne Tierkantinen

pizza

 

Wahlplakat-Dresden-Bild2360

Neuland

Freiburg-via-urbanshit

Berlin-via-Fabian-WichmannBielefeld-via-Christian gemeinsam erfolgreich

 

 

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.