BLN.FM-Spezial – Ghostpoet und das schlimmste Essen der Welt

ghostpoet mai 2013

Erst verkaufte er Versicherungen, jetzt ist er Musiker: Ghostpoet aus London. Die Musik reicht sogar mittlerweile, um den Kühlschrank zu füllen, immerhin hat der Elektronik-Songwriter inzwischen zwei Alben veröffentlicht. Und die sind gerade wegen ihrer Verbindung aus Hip Hop-Stimmen und atmosphärischer Elektronik schwer angesagt. Gerade hat er sein zweites Album „Some Say I So I Say Light“ veröffentlicht. Tim Thaler traf ihn und plauderte mit dem Hobbykoch über das schlechteste Essen der Welt, Waschsalons und miese Jobs ohne Herz.

Tracklist

  1. Ghostpoet – Garden Path
  2. Ghostpoet – Dorsal Morsel
  3. Ghostpoet – Survive It
  4. Ghostpoet – Thymethymethyme
  5. Ghostpoet – I Just Dont Know
  6. Ghostpoet – Cold Win
  7. Ghostpoet – Plastic Bag Brain
  8. Steppenwolf – Born To Be Wild
  9. Kurt Vile – Girl Called Alex
  10. Ghostpoet – Them Water
  11. Ghostpoet – 12 Deaf
  12. Ghostpoet – Longing For The Night Yeah Pause
  13. Ghostpoet – Sloth Trot
  14. Ghostpoet – Msi Musmid

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.