Frau gegen Frau

She Monkeys

Aus der Sicht viele Männer ist die Frau ein Rudeltier mit typischen Verhaltensmustern: In der Gruppe sind Mädchen sind stark und lassen ihre Überlegenheit gern ihre männlichen Gleichaltrigen spüren. Umso spannender ist deshalb der Einblick den der Film „She Monkeys“ der jungen Regisseurin Lisa Aschan aus Schweden in eine Mädchenfreundschaft bietet.

Emma tritt in ein Voltigierteam ein. Dort lernt sie Cassandra kennen. Die eher schüchterne und zurückhaltende Emma bewundert Cassandra für ihr Selbstbewusstsein und für ihre Stärke. Das gemeinhin süffisant als hübsches Mädchengeturne auf Pferden wahrgenommene Voltigieren entpuppt sich dabei für Zuschauer als beinharter Sport. Die Mädchen stehen stets im Wettkampf miteinander. Als Cassandra beginnt lesbische Neigungen zu zeigen, entflammt ein Wettstreit um Macht und Kontrolle, der Kampf – wer ist Herrscher und wer Beherrschter in der Bezíehung –  zwischen zwei Mädchen.

Wir sehen junge Mädchen in Rollen, wie wir sie sonst nicht sehen: nicht lächelnd oder kichernd. Und sie sind nicht verliebt bis über beide Ohren. Sie sind gewalttätig, und sie messen sich untereinander – wie Jungen. „She Monkeys“ spielt mit Frauenklischees und sagt ihnen gleichzeitig den Kampf an.

„She Monkeys“ (Apflickorna), Schweden 2011, auf der Berlinale Sektion Generation 14plus

Termine

  • 15.2.2011 17:30 Haus der Kulturen der Welt Kino 1
  • 16.2.2011 11:00 Haus der Kulturen der Welt Kino 2
  • 17.2.2011 16:30 Cinemaxx Potsdamer Platz

Orte

  • Cinemaxx Potsdamer Platz, Potsdamer Strasse 5, Berlin-Tiergarten, S-/U-Bahn: Potsdamer Platz
  • Haus der Kulturen der Welt, John-Foster-Dulles-Allee 10, Berlin-Tiergarten, Bus 100,  S-Bahn: Hauptbahnhof

Kommentar verfassen