Rotkäppchen in Schwarz: Augustin Teboul

Little Red Head 2“Once. In the village of nowhere. I was a girl. The most beautiful girl you could ever imagine. Red was my hair. Red like my grandmother’s unreasonable love. Red ’cause she used to color my hair. Damn, I was so fucking beautiful. Everybody called me “little red head”

So leiten Augustin Teboul ihre aktuelle und luxuriöse Herbst/Winter Kollektion ein, die die beiden „Little Red Head“ genannt haben. Das Werk der beiden Jungdesignerinnen ist eine schwarze Version des Rotkäppchen-Mythos in Modeform. Hinter Augustin Teboul stecken die Deutsche Annelie Augustin und die ihre französische Partnerin Odély Teboul, beides Absolventinnen der Esmod Paris. Das deutsch-französische Newcomer-Duo entwirft Mode in ihrem Atelier in Neukölln zwischen Prêt-a-Porter und Haute Couture und präsentiert nun erstmals auf der Berliner Fashion Week.

Little Red Head1 WEBInspiriert vom Surrealismus lassen die Designerinnen dem Zufall im Gestaltungsprozess seinen Raum, bestehen dabei auf hochwertige Materialien und spielen in ihrem  Textildesign mit den Nuancen der Farbe Schwarz. Die beiden haben sich gegen eine klassische Show im Bebelplatz-Zelt entschieden und zeigen ihre Kolletkion in einer Installation im Soho-House in Berlin-Mitte.

Little Red Head 4Das Besondere an der Augustin Teboul-Präsentation war, dass die Models wie in einem Barock-Gemälde in die Szenerie gesetzt wurden. Mit ihren aufgesteckten roten Haaren, blassen Gesichtern und roten Lippen wirkten sie tatsächlich wie aus einer anderen Welt. Begleitet wurde die Präsentation mit einem eigens komponierten, mystisch-dunklen Lied, dessen Text Augustin Teboul selbst für ihre Kollektion gedichtet haben. In den Kleidern spürt man viel Luxus, einen kräftigen Schuss femme fatale und trotz des vorherrschenden Schwarz eine leichte und sehr elegant-feminine Seite.

Little Red Head 3

Annelie Augustin und Odély Teboul stehen noch am Anfang ihrer Karriere. Aber bereits jetzt haben sie ihren ganz eigenen Stil gefunden, der daduch gewinnt, zwischen den zwei sehr unterschiedlichen Modestädten zu entstehen: auf der einen Seite Paris, die Haute Couture-Metropole – auf der anderen Seite Berlin, nicht ganz so elegant, härter aber auch lockerer. Wir haben uns mit den beiden Designerinnen hinter Augustin Teboul über ihre neue Kollektion, die Zusammenarbeit und den Gegensatz von Paris und Berlin unterhalten.

(Fotos: Simon Hennke)

Kommentar verfassen