Liebling der Berliner Schule: Kaviar Gauche

Alexandra Fischer-Roehler und Johanna Kühl haben Kaviar Gauche 2004 in Berlin gegründet und zählen mittlerweile zu den etabliertesten der vielen Berliner Modelabels. Zusammen mit  Mongrels in Common oder Perret Schaad bilden sie so etwas wie die Berliner Schule der deutschen Mode. Mit ihren schlichten, aber gleichzeitig edlen und eleganten Kollektionen gehören Sie nicht nur zu den absoluten Lieblingen der Berliner Szene sondern sind auch eines der relativ wenigen auch über die Grenzen Deutschland hinweg erfolgreichen Labels.

kaviar gauche von milan gonzales (4)

Kennengelernt haben sich die beiden Chefdesignerinnen von Kaviar Gauche bereits während ihres Studiums an der Modeschule Esmod in Berlin. Für ihre aktuelle  Herbst/Winter-Kollektion 2011/12 habe die beiden den Kaviar Gauche-Stil konsequent weiterentwickelt und sich in diesem Jahr auf die Farben Weiß, Creme, Karamell und Schwarz konzentriert.

kaviar gauche von milan gonzales (6)

Durch das unauffällige Styling der Models wurde die schlichte Eleganz der Entwürfe noch betont und auch das gekonnte Spiel mit den Materialien wie Spitze, Latex in Schwarz, edler Chiffon und weichem Leder macht die Kollektion zu einem absoluten Höhepunkt der Berliner Modewoche.

kaviar gauche von milan gonzales (5)

Kaviar Gauche gibt es in Berlin unter anderem im eigenen Geschäft in der Linienstraße 44. Neu ist eine Kooperation von Kaviar Gauche mit der Schukette Görtz durch die frau relativ günstig an exklusiv designtes Schuhwerk heran kommt.

kaviar gauche von milan gonzales

Wie bei fast jeder Show während der Fashion Week machten die Fotografen auch bei Kaviar Gauche Jagd auf das beste Bild von der gut besetzten Promi-Bank.

Kaviar Gauche Promis2

Und wirklich,  die Schauspielerinnen Heike Makatsch, Nora von Waldstätten, Karoline Herfurth und Szenetante Shermine Sharivar brachten ein wenig Glamour ins Mode-Zelt.

Kaviar Gauche Promis

(Fotos: Milan Gonzales; Simon Hennke (6,7))

Kommentar verfassen