Gold Panda – Lucky Shiner

Gold Panda - Lucky ShinerMan lasse erstmal den Namen auf sich wirken: Gold Panda. Was sieht man da? Einen Bären im sattgelben Herbstlicht? Kitschidylle an der Wand des Lieblingschinesen? Lametta und Bambus? Passt doch alles irgendwie. Denn die Musik auf „Lucky Shiner“ ist tatsächlich funkelnd, süß und ein wenig kitschig. Aber auch intelligent, überraschend und aufregend.

Denn der erste Longplayer des Briten sei im abgelegenen Landhaus seiner Tante entstanden, zur letzten Weihnachtszeit, zurückgezogen und auf die Musik konzentriert – so will es jedenfalls die Legende der Plattenfirma. Englische Landidylle, Introspektion und die starken Kontraste des Winters seien somit in die instrumentalen Tracks geflossen, hätten sich quasi in den ungewöhnlichen Strukturen manifestiert. Und ob nun erfunden oder nicht: Man hört sie heraus, die Einsamkeit, die Licht- und Farbenspiele und die brillanten Ideen, die Gold Panda mithilfe des Simian-Mobile-Disco-Produzenten James Shaw umgesetzt hat.

Schöne, unaufdringliche Melodien gibt es da, Geknister auch, entspannte Beats (manchmal sogar tanzbar), eine Menge interessanter Samples – und ja, mitunter sogar fernöstliche Klänge, die in einem anderen Kontext vielleicht Stirnrunzeln provozieren könnten. Aber Gold Panda ist ein Kenner und ein Könner, hat in Japan Geschichte und Sprache gelernt und die Kultur hautnah erlebt – das rückt ihn weit weg von jeder Buddha Bar. Vielmehr schafft er es, genau das Moment einzufangen, das verträumte Westler am Fernen Osten fasziniert: das Reichhaltige, Geheimnisvolle, die Vision von Tempeln inmitten fremdartiger Pflanzen und Gerüche. Und immerhin ist das alles ja nur eine Note seiner vielseitigen Elektronika.

Elf abwechslungsreiche Tracks enthält „Lucky Shiner“; die farbenfrohe Reise dauert in etwa eine Dreiviertelstunde und umfängt den Hörer mit einer solch dichten Atmosphäre, dass man sie immer wieder antreten mag. Und das tut im nasskalten Spätherbst richtig gut.

Preview:

[podcast]/media/audio/previews/20101105_PREVIEW_GOLD_PANDA.mp3[/podcast]

Tracklist:

  1. You
  2. Vanilla Minus
  3. Parents
  4. Same Dream China
  5. Snow & Taxis
  6. Before We Talked
  7. Marriage
  8. I’m With You But I’m Lonely
  9. After We Talked
  10. India Lately
  11. You (Part 2)

Snow And Taxis from Gold Panda on Vimeo.

(Ghostly / Alive)

Kommentar verfassen