Udosson – Kurz Unter Land

Udosson - Kurz Unter LandNeuer Artist, neues Label, neues Glueck. Ein sehr poetischer Albumtitel und ein sehr fremd anmutender Künstlername. Dabei ist es ganz einfach: Udosson ist Udos So(h)n. Es kribbelte mir in den Fingern, mal wieder ein neues Ambient-Album zu hören – und es ist wirklich ein Ohrenschmaus. Man könnte denken, es sei Musik, um die tristen Tage musikalisch zu begleiten, aber dann merkt man schnell, dass einem beim Hören viele positive Gedanken durch den Kopf gehen, die man gern mit anderen teilen möchte.

Musik um zu relaxen. Hintergrundmusik. So geht entspannen auf elektronisch. Beim Hören des Albums kann man alle Arten von Gefühlen empfinden, von Trauer bis zur totalen Happiness. Die Tracktitel spiegeln die Situationen wieder, in denen sich Udosson beim Produzieren wohl gesehen hat, sei es bei „Rasthof 0.2“ oder „Waldwanderer“.

Diese Art von harmonischem Ambient Drone klingt für mich fast wie etwas noch nie da Gewesenes. Ein Ambient-Album in Reinkultur. Es verdient eigentlich komplette Aufmerksamkeit, damit einen die hypnotischen Sounds 60 Minuten lang so richtig in Trance versetzen können.

Mit seinem guten Weggefährten MREDIT, der ihn nicht nur freundschaftlich, sondern auch mit seinen Visual Effects begleitet, macht er, wie im Video zu sehen, eine im Gesamtbild gute Arbeit. Wer sich gerne in Welten vorfinden möchte, von denen er noch nicht einmal geträumt hat, hat mit diesem Album genau ins Grüne getroffen. Man wird auf jeden fall nicht enttäuscht. Es ist eine Entdeckung.

(Text: Fabian Birke)

Preview:

[podcast]/media/audio/previews/20100622_PREVIEW_UDOSSON.mp3[/podcast]

Tracklist:

  1. Kurz Unter Land
  2. Bräsig
  3. Mallet
  4. Saturn
  5. Rasthof 0.2
  6. Ghostly Oarsmen
  7. Airport
  8. Waldwanderer

(Petit Unique Records)

2 Antworten zu „Udosson – Kurz Unter Land

Kommentar verfassen