Ost & Kjex – Cajun Lunch

ost-kjex_cajun-lunchOslo ist ja, wenn nicht gerade europäische Sängerwettbewerbe dort stattfinden, eher für wenig bis gar nichts Aufregendes bekannt. Ein architektonisch bedeutsames Rathaus gibt es dort, eine Skischanze, einen Park voller Statuen und ein (kleines) Glas Bier für zehn Euro. Dass die norwegische Hauptstadt endlich als Subzentrum der immerhin recht ausgeprägten skandinavischen Elektroszene wahrgenommen wird, daran arbeiten zum Beispiel die beiden Herren Ost & Kjex. „Ost“ heißt „Käse“ auf Norwegisch, „Kjex“ erinnert an das schwedische Wort für Kekse. Und, ha! – der Sound ihres zweiten Longplayers klingt knusprig wie ein Käsekräcker.

Für die beiden Urheber selbst und für House-Gourmets mit geschulten Ohren mag zwar durchaus begründet sein, warum das neue Album „Cajun Lunch“ heißt und somit auf ein eher scharfes Südstaatengericht verweist – für pragmatische Berliner klingen die 11 Tracks aber eher crisp und nordisch kühl. Der Beat bleibt stets viergeviertelt, manchmal kommen nette Sounds und Samples dazu, ab und zu spielt ein Piano und in jedem Track gibt es Vocals aus den hohen Stimmlagen, die zum Glück aber nicht nerven. Hier und da wird die Stimmung leicht elektrojazzig, und „Blue Bird“ erinnert sogar an den düster dräuenden Wahnsinn der Isländer von Gus Gus. Das Ganze ist reduziert und auf den Punkt gebracht produziert, drängt sich dadurch nie auf, bleibt aber auch ein bisschen monoton.

Da man das Album jedoch wie ein Pre-Party-DJ-Set trotz seiner Kühle gut zum Aufwärmen hören kann, stört die Gleichförmigkeit eigentlich nicht. Und wer „Continental Lover“ aus der Panorama Bar kennt und mag, wird mit der Anschaffung der Platte sicher keinen Fehlkauf begehen. Zwar bleiben Röyksopp vorerst die eindeutigen Elektrobotschafter Norwegens – aber die kommen ja sowieso aus Bergen, dem subkulturellen Zentrum des Landes. Ost & Kjex hingegen haben das nötige Handwerkszeug, um ihrer ereignisarmen Hauptstadt ein wenig Club-Coolness zu verpassen – fehlt nur noch, dass das Bier dort bezahlbar wird.

Preview:

[podcast]/media/audio/previews/20100624_PREVIEW_OST_KJEX.mp3[/podcast]

Tracklist:

  1. Mosambique Travelplan
  2. Ticket to the Moon
  3. Continental Lover
  4. A New Deal
  5. Cajun Lunch
  6. Seraphine
  7. Bluecheeseblues Part 01
  8. Bluecheeseblues Part 02
  9. Yellow Man
  10. Blue Bird
  11. Let’s Set the Time

(Diynamic)

Kommentar verfassen