Le Le – Le Classics

Le Le - Le Classics - CoverDer holländische All-Star-Dreier Le Le (gegründet 2007 vom erfolgreichen Amsterdamer Illustrator und Designer Parra, dem Rapper Serge Fabergé und dem Elektrosurfer Rimer London) bringt mit „Le Classics“ großmäulig eine Art best of heraus, die durch Gomma erstmalig international vertrieben wird (zuvor Magnetron Music).

Auf der Platte ist das in den Benelux-Ländern gefeierte „Skinny Jeans“ vom 2008er Debüt „Flage“ vertreten, wie auch Stücke ihrer 2007er EP „La Bouche“ und die Testosteron-Single „Disco Monster“. Die Tracks „International Pants“  und vor allem „Douchbag Status“ legen die Messlatte aber nochmal um einiges höher als das verspielte „Skinny Jeans“, wie ich finde.  Sie sind in sich rund, höchst eingängig und zum mehrmaligen Hören geeignet.

Ihr Mischmasch aus Technotronic, Funky Beats und Elektropop mit sympathisch hohem Trash-Faktor und ihrem eigenwilligen (Sprech-)Gesang aus holländischen, französischen, englischen und deutschen Versatzstücken, die sie Esperantolectro getauft haben, ist sehr tanzbar und versprüht auf unangestrengte Weise reichlich gute Laune.

Man fühlt sich tatsächlich ein wenig zurückversetzt in die 90er-Jahre-Elektrowelle mit einem Hauch Eurodance. Die Songstruktur ist relativ simpel und alles andere als verkopft.

Alles in allem ist „Le Classics“ eine gelungene Greatest-Hits-Compilation geworden, die nach drei Jahren Bandbestehen alles andere als zu früh kommt. Allerdings liegt die Vermutung nahe, dass sie es sich durch mehrmalige Verwertung der Tracks ganz schön einfach machen.

Preview:

[podcast]/media/audio/previews/20100610_PREVIEW_LELE.mp3[/podcast]

Tracklist:

  1. Number 1 Girl
  2. Disco Monster
  3. Skinny Jeans
  4. International Pants
  5. Sachen
  6. Captive de ton Chiffre
  7. Jean Pierre Le Douche
  8. Ich Clack Dich
  9. Breakfast
  10. Douchebag Status

(Gomma)

Kommentar verfassen