Tiefschwarz – Chocolate

chocolateAlles ist anders, aber bleibt doch Tiefschwarz. Ali und Basti Schwarz haben ihr neues Werk vollbracht und so kommt es, dass das Werk mit dem geschmeidigen Namen „Chocolate“ auf ihrem eigenen Label Souvenirs erscheint. Wie es heißt, soll es „zart, bitter, süß, ohne Milch und ohne Zucker, dafür aber mit den besten Zutaten“ sein. Ich finde aber, Schokolade ohne Zucker schmeckt ja wohl nicht, darum sage ich: Das ist doch Zucker ohne Ende! Flüssige Schokolade, in der man baden möchte. Und zwar den ganzen Sommer lang, auf allen Wiesen dieser Festivals, am Strand und ebenso auf dem heimischen Balkon.

Tiefschwarz haben sich Philipp Maier aka Santé ins Boot geholt, der dieses Album mit produziert hat und zukünftig auch bei den Live-Sets dabei sein wird, mit denen uns Tiefschwarz diesen Sommer musiktechnisch schokoladig gestalten werden.

Meine persönlichen Favoriten für diesen Flüssig-Schoko-Sommer stehen schon fest. Zum einen ist es „Black Tick“, der einem sanfte Schauer durch den Körper jagt, während er mit Samples über Samples spielt und so nie langweilig wird. Und zu „Accordage“ möchte ich einfach nur die Augen schließen und nie wieder mit dem Tanzen zu diesen Beats aufhören.

Neben den tanzbaren Tracks finden sich auch etwas ruhigere Klänge auf dem Album, zum Beispiel „Trust“, ein verstolperter und eher jazziger Track, besungen von Seth Troxler. Oder auch „Home“ als Einstieg. Gesungen hat Daniel Wild, eine Neuentdeckung mit unglaublich schöner Stimme. Auch Cassy und Dave Aju haben mit ihren Stimmen einige Tracks versüßt.

Ein extrem detailverliebter und kreativer, manchmal auch melancholischer Mix aus vielen verschiedenen Stilen, verstolpert, verschwurbelt, straight, zum immer wieder hören… einfach ein wunderbares Album.

Releaseparty mit Liveset am 27.5.2010 im Lido, Berlin

Preview:

[podcast]/media/audio/previews/20100525_PREVIEW_TIEFSCHWARZ.mp3[/podcast]

Tracklist:

  1. Home Intro
  2. Home
  3. Kraft
  4. Legends
  5. Black Tick
  6. I Can’t Resist
  7. What You Want
  8. Bon Voyage
  9. Trust
  10. Babel
  11. Find Me
  12. Stones
  13. The Wisher
  14. Scherbenbringenglück
  15. Accordage
  16. 12am

(Souvenir)

Kommentar verfassen